Cory Cross: NHL-Riese für die Freezers

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit Cory Cross ist den Hamburg

Freezers eine der spektakulärsten Verpflichtung der DEL geglückt. Zumindest auf

dem Papier scheint Cross einer der Stars der kommenden DEL-Saison zu werden.

Über 700 Spiele (inkl. Playoffs) hat Cross in seiner 12-jährigen NHL-Karriere

bestritten. Damit ist der in Lloydminster geborene Kanadier der DEL-Spieler mit

der meisten Erfahrung aus der besten Eishockey-Liga der Welt.

Cross gehört nie zu den

spektakulärsten Akteuren auf dem Eis, trotzdem fällt er immer auf: Mit seinen

fast zwei Metern Körpergröße überragt er so gut wie jeden anderen Spieler auf

dem Eis und ist somit kaum zu übersehen. Trotz seiner Größe und einem

Kampfgewicht von 100 kg gehört Körperspiel wider erwarten nicht zu Cross

Stärken - krachende Checks wird man von dem 35-jährigen nur selten zu sehen

bekommen.

Selbst wenn Cross eher defensiv

ausgerichtet ist, auch offensiv kann der Verteidiger durchaus Akzente setzen.

Dabei überzeugt er vor allem mit seinem harten Schlagschuss, mit dem er

immerhin 36 Tore in der NHL erzielte. Insgesamt kam Cross in seiner langen

NHL-Karriere auf für einen Verteidiger akzeptable 137 Scorerpunkte. Zu seinen

Stärken zählen zudem sein Spielverständnis, die riesige Reichweite und

mittlerweile auch seine Erfahrung.

Ein Publikumsliebling war Cross

in Übersee jedoch nie, Kritik gab es von Seiten der Fans reichlich. Vor allem

in Edmonton hatte es Cross nicht einfach. Vielfach wurde seine mangelnde

physische Präsenz bemängelt, schlechtes Positionsspiel, seine laxe Art und

fehlende Aggressivität auf dem Eis. 700 NHL-Spiele sprechen jedoch eine

eindeutige Sprache. Auch wenn Cross nie der große Star auf dem Eis war,

lieferte er immer solide und ehrliche Arbeit für seine Teams. Und wenn es sein

musste stand Cross auch im Faustkampf seinen Mann. Beispielsweise in der Saison

1997-98, als er Eisbär Denis Pederson verdrosch. Und der steht ja bekanntlich

mit den Freezers auf Kriegsfuß.

Probleme hatte Cross vor allem zu

Beginn der letztjährigen NHL-Saison mit der neuen, scharfen Regelauslegung.

Auch wenn sich Cross im Laufe der Saison mit der „Zero-Tolerance“ arrangierte,

für Spieler wie ihn war diese tief greifende Veränderung nicht einfach, er

musste sein komplettes Spiel umkrempeln. Dies war wohl auch einer der Gründe,

warum Cross für diese Saison noch kein neues Vertragsangebot aus der NHL

bekommen hatte, bevor die Freezers zuschlugen. Inwieweit Cross mit den DEL-Schiedsrichtern

klar kommt, bleibt abzuwarten, einige Strafminuten wird Cross aber sicherlich

allein schon auf Grund seiner Größe kassieren.

Cory Cross wird am 4. August in

Hamburg eintreffen und einen Tag später mit dem Team nach Füssen in das

alljährliche Trainingslager reisen. (dp)

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
6 : 1
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
6 : 2
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL