Constantin Braun unterbricht EishockeylaufbahnDepression!

Constantin Braun - Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.deConstantin Braun - Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Constantin Braun zu seiner Erkrankung: „Ich befinde mich aktuell in einer tiefen persönlichen Krise, aus der ich mich ohne professionelle Hilfe nicht herausarbeiten kann. In enger Absprache mit meinem privaten Umfeld und Eisbären-Manager Peter John Lee habe ich mich sowohl für eine intensive Behandlung sowie den schwierigen Weg an die Öffentlichkeit entschieden.“

Eisbären-Manager Peter John Lee: „Hier geht es um den Menschen Constantin Braun. Seine Entscheidung, sich professionell helfen zu lassen, ist ein wichtiger und mutiger Schritt, bei dem wir ihn im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen werden. Constantin ist und bleibt Teil der Eisbären-Familie und Teil der Mannschaft. Es gibt ausdrücklich keinen Zeitplan für die Behandlung von Constantin Braun oder seine Rückkehr aufs Eis.“

Eisbären-Stürmer Laurin Braun erläutert seinem Umgang mit der Erkrankung seines großen Bruders: „Natürlich ist das auch eine schwierige Situation für mich. Aber ich werde mich voll auf die Eisbären konzentrieren und bin mir sicher, dass wir das alles meistern werden – mit der Mannschaft auf dem Eis und mit meinem Bruder neben dem Eis.“

Constantin Braun wechselte im Alter von 16 Jahren zu den Eisbären Berlin und ist dort seit 2005 fester Bestandteil des Profikaders. Er absolvierte bis heute unter anderem 370 DEL-Partien für die Hauptstädter und gewann dabei fünf Deutsche Meisterschaften, die European Trophy 2010 sowie den Deutschen Eishockey-Pokal 2008.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL