Collin Danielsmeier wieder zu den RoostersComeback im Sauerland

Iserlohn Roosters - Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.deIserlohn Roosters - Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns entschieden, dem Kader kurzfristig mehr Tiefe zu verleihen und Alternativen auf der Defensivposition zu schaffen“, begründet Manager Karsten Mende die Entscheidung. Danielsmeier hat bereits mit der Mannschaft trainiert und wird schon am Freitag im Heimspiel gegen die Grizzly Adams Wolfsburg zum Kader gehören. „Ob und wie intensiv er zum Einsatz kommen wird, müssen wir noch entscheiden.“

„Karsten Mende hat mich am Dienstagnachmittag angerufen und mich gefragt, ob ich mir einen Rücktritt vom Rücktritt vorstellen könnte. Da ich mich in den letzten Monaten fit gehalten habe, war die Antwort einfach“, so Danielsmeier. Der 31 Jahre alte gebürtige Dortmunder ist Rekordspieler der Iserlohn Roosters, stand insgesamt 466 Mal für die Sauerländer auf dem Eis und hat in den letzten Monaten eine Ausbildung im Versicherungsbereich absolviert, die er vor wenigen Tagen abschließen konnte. „Die Prüfung gibt mir die Chance, aus alter Verbundenheit mit meinen Roosters, dem Verein in dieser Situation zu helfen. Ich hoffe, dass mir das nach Kräften gelingt.“ Ganz verabschiedet vom Seilersee hatte sich Danielsmeier aber auch nach seinem Karriere-Ende nicht. Für eine Lokalradiostation hatte Danielsmeier in den ersten Monaten der laufenden Spielzeit als Experte gearbeitet. „Jetzt wechsele ich wieder die Seite und freue mich darauf!“

„Wir alle wissen, dass Collin Danielsmeier für harte, solide Arbeit und viel Kampfgeist steht, das ist es, was wir jetzt brauchen“, ergänzt Cheftrainer Doug Mason. Er hat Danielsmeier in den vergangenen Tagen im Training beobachtet und kam zu dem Ergebnis, gern mit Collin weiter zusammenarbeiten zu wollen. „Er hat einen deutlich höheren Fitnessgrad, als ich vermutet hätte. Das System ist für ihn kein Problem – deshalb war die weitere Zusammenarbeit schnell vereinbart“, so Mason weiter.

Der Vertrag wurde bis zum Ende der laufenden Saison geschlossen.

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!