Co-Trainer Clément Jodoin verlässt den EHC Red Bull München"Hat uns menschlich und fachlich großartig unterstützt"

Clément Jodoin arbeitet nicht mehr für den EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/Marcel Engelbrecht)Clément Jodoin arbeitet nicht mehr für den EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/Marcel Engelbrecht)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 68-Jährige wechselte im Januar 2019 von den Eisbären Berlin zum dreimaligen deutschen Meister aus München, um Headcoach Don Jackson im Trainerstab zu assistieren. Christian Winkler, Managing Director Sports und Geschäftsführer bei Red Bull München, bedankt sich beim ehemaligen Co-Trainer: „Clément hat uns die vergangenen anderthalb Jahre mit seiner großen Eishockey-Expertise sowohl menschlich als auch fachlich großartig unterstützt. Wir wünschen ihm und seiner Familie das Allerbeste für die Zukunft.“

Jodoin startete seine Trainerkarriere vor 40 Jahren. 1987 führte ihn sein Weg erstmals in die National Hockey League (NHL), in der er unter anderem elf Jahre für die Montréal Canadiens aktiv war. Darüber hinaus arbeitete er in der besten Liga der Welt auch für die Pittsburgh Penguins sowie die Québec Nordiques. Mit der U20-Auswahl Kanadas holte er bei den Nachwuchs-Weltmeisterschaften zwischen 2006 und 2008 dreimal in Folge die Goldmedaille. 2017 wechselte Jodoin in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nach Berlin.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!