Christoph Gawlik wechselt nach KrefeldZuletzt Tryout in Straubing

Christoph Gawlik wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Krefeld Pinguinen. (Foto: dpa/picture alliance)Christoph Gawlik wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Krefeld Pinguinen. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 30-jährige Stürmer verfügt über die Erfahrung von 459 Hauptrunden- und 65 Play-off-Spielen in der Deutschen Eishockey-Liga. ’Christoph hatte sich vor zwei Jahren in der Vorbereitungsphase einen Kreuzbandriss zugezogen, der ihn die komplette Spielzeit 2015/16 gekostet hat. Letzte Saison hat er sich wieder zurück gearbeitet und zum Jahreswechsel in Frankfurt schmerz- und verletzungsfrei gespielt. Wir haben ihn wiederholt beobachtet und uns seitdem mit ihm beschäftigt“, erläutert Sportdirektor Matthias Roos die aktuelle Entwicklung. Die Vorbereitungsphase hat der gebürtige Deggendorfer in Straubing absolviert und ist für die Niederbayern auch in Testspielen zum Einsatz gekommen. ’Wir sind davon überzeugt, dass Christoph in einem guten Fitnesszustand nach Krefeld kommt. Er kann als Mittel- und Außenstürmer eingesetzt werden und wird bereits am Wochenende gegen München und Augsburg ein wichtiger Bestandteil in unserem Team sein“, so Roos weiter.

Mit Berlin und Ingolstadt hat Christoph Gawlik insgesamt vier Deutsche Meisterschaften gewonnen und zuletzt auch mit den Löwen Frankfurt den DEL2-Titel. ’Die Meisterschaften sind natürlich alle besondere Augenblicke gewesen. Gerade nach eineinhalb schwierigen Jahren war der Titel mit Frankfurt in der DEL2 im April Balsam für die Leidenszeit davor. In Krefeld möchte ich zeigen, dass ich immer noch ein guter DEL-Spieler bin und noch einige Jahre auf diesem Level spielen kann“, so der 1,76 Meter große und 84 Kilogramm schwere Neuzugang. Insgesamt hat Christoph Gawlik 104 Tore in der höchsten deutschen Spielklasse erzielt und 141 Vorlagen gegeben. ’Christoph ist ein schneller und erfahrener Zwei-Wege-Stürmer. Er bringt Siegermentalität mit und verfügt über das Potential in jeder unserer Sturmreihen eingesetzt werden zu können. Mit ihm bekommen wir mehr Qualität und auch mehr Tiefe in unseren Kader. Zudem können wir ihn auch in jeder Spielsituation einsetzen“, freut sich Cheftrainer Rick Adduono auf seinen neuen Stürmer, der bereits morgen in Krefeld eintreffen wird. Nach Mannheim, Berlin, Frankfurt, Ingolstadt und Düsseldorf sind die Pinguine der sechste Club für den Christoph Gawlik in der DEL spielen wird.