Christoph Gawlik stürmt in der neuen Saison für Ingolstadt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Ingolstadt hat sich zur Saison 2010/11 die Dienste von Stürmer Christoph Gawlik gesichert. Der

22-Jährige wechselt zur neuen Spielzeit von Frankfurt nach Ingolstadt.

ERC-Sportdirektor Jim Boni ist froh, dass sich Gawlik für den ERC entschieden hat. «Christoph ist ein

Spieler, der die besten Voraussetzungen mitbringt. Er ist ein großes Stück unseres Puzzles und eine große

Verstärkung für die Mannschaft, die wir nur punktuell verstärken wollen. Er hat ein gutes Stellungsspiel, ist

läuferisch sehr gut, offensivstark, bissig und leistet gleichzeitig hervorragende Defensivarbeit. Er ist das,

was ich immer als 200-Feet-Player bezeichne. Ein Spieler also, der in allen drei Zonen der Eisfläche Präsenz

zeigt.»

Gawlik begann seine Karriere im Nachwuchsteam der Adler Mannheim und spielte dort zwei Jahre lang in

der DNL-Mannschaft der Kurpfälzer. 2004 folgte dann der Wechsel zu den Eisbären Berlin, wo er in der

ersten Spielzeit in der DEL sowie in den Nachwuchsmannschaften in DNL und Oberliga zum Einsatz kam. Ein

Jahr später war der Linksschütze fester Bestandteil der Meistermannschaft der Eisbären und erzielte in 57

Saisonspielen 14 Tore und 12 Assists. Nach dem erneuten Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit den

Hauptstädtern, nahm der gebürtige Deggendorfer eine neue Herausforderung an und wechselte zu den

Frankfurt Lions.

Bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 stand Gawlik erstmals im Kader einer DEB-Auswahl und

bestritt zudem die Junioren-Weltmeisterschaft 2005, bei der er zu den besten Spielern des Turniers gehörte.

Für die A-Nationalmannschaft nahm der Stürmer an der Weltmeisterschaft 2006 teil und hatte mit seinen

sechs Treffern maßgeblichen Anteil am Wiederaufstieg der Nationalmannschaft in die Gruppe A.

In dieser Saison ist der 1,76 Meter große und 84 Kilogramm schwere Stürmer bester deutscher Angreifer

der Frankfurt Lions und erzielte in 35 Saisonspielen 14 Tore und 18 Assists.

«Ich habe mich für Ingolstadt entschieden, weil das Gesamtpaket bei den Panthern einfach passt und auch

die Nähe zu meiner Heimat Niederbayern war natürlich ein weiteres Kriterium für einen Wechsel. Ich bin

froh, dass die Spekulationen um meine sportliche Zukunft nun beendet sind und ich mich nun voll und ganz

auf die Saison bei den Frankfurt Lions konzentrieren kann.» (Foto by City-Press)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 26.02.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
3 : 6
Straubing Tigers Straubing
Samstag 27.02.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Kölner Haie Köln
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg