Christian Haller: „Es sind mehr als 3,50 Euro“Tigers präsentieren neuen Sponsor

Die neuen Trikots der Straubing Tigers. (Foto: Armin Holl-Wagner)Die neuen Trikots der Straubing Tigers. (Foto: Armin Holl-Wagner)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Es ist eine dieser Geschichten, wie wir sie noch nicht so oft erlebt haben“, sagt Gaby Sennebogen mit einem Ausdruck der ‚Bewerbungsmail‘ in der Hand und liest vor: „Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Interesse an einem Sponsoring der Straubing Tigers zur neuen Saison. Ich bitte um Kontaktaufnahme.“ Mails dieser Art wünschen sich sicher nicht nur die Straubinger. Sennebogen spricht weiter über das Treffen in der Geschäftsstelle: „Wir haben gesprochen über Ideen oder was man sich vorstelle und was es für Möglichkeiten gibt. Aber Herr Haller hatte klare Vorstellungen und wollte im Prinzip nur wissen, was das kostet.“ Danach ging offenbar alles recht schnell. Mit der Haller Gruppe können die Niederbayern nun auf 109 Sponsoren und Partner zählen.

Über genaue Zahlen wollte man sich jedoch nicht äußern, Geschäftsführer Christian Haller meinte mit schmunzeln jedoch: „Es sind mehr als 3,50 Euro“. Später meinte er, dass man zwar auch über ein kleineres Engagement, wie zum Beispiel eine Bandenwerbung im Stadion nachgedacht hat, aber „wenn, dann machen wir das vernünftig auf dem Trikot.“

Äußerst ungewöhnlich ist jedoch, dass Christian Haller nach eigener Aussage bisher nur zwei Eishockeyspiele gesehen hat. „Und das erste ist eine ganze Zeit her. Aber ich befasse mich jetzt mit dem Thema, habe auch Karten gekauft und werde das Eishockey in Zukunft live verfolgen.“

Die Haller Gruppe ist Spezialist für Metallbearbeitung und Oberflächenveredelung und beschäftigt nach eigenen Angaben rund 400 Mitarbeiter. Aus dem beruflichen Betätigungsfeld stammen auch die ersten Kontakte und die Idee des Sponsorings, da die Firma Sennebogen bei Firma Haller Kunde ist.

Die Beweggründe des Sponsorings erklärt Christian Haller so: „Wir sind im Unternehmen der Meinung, dass wir mehr für den Bekanntheitsgrad machen müssen. Wir haben bisher wenig für Marketing und Werbung ausgegeben, wollen aber weiter expandieren. Da ist diese Sportmannschaft, auch weil sie überregional ist und im Fernsehen übertragen wird, ein hervorragender Werbeträger.“ Als besonders schätzt Christian Haller die Platzierung des Firmenlogos (Brust direkt über dem Hauptsponsor). „Für mich ist das die beste Stelle, an der man es auch immer lesen kann.“ Die Dauer des Sponsorings ist im Prinzip bis zum Widerruf ausgelegt. „Über das Thema der Dauer haben wir eigentlich gar nicht gesprochen“, so Haller „Nur dass es  jährlich verlängerbar ist, beziehungsweise dass es sich jährlich automatisch verlängert. Unser Ziel ist nicht, die Sache ein Jahr zu machen, wir lassen das jährlich laufen.“ Die einzige Einschränkung die Christian Haller momentan sieht, ist eine Finanzkrise, die ihn zum Einstellen des Sponsorings zwingen würde.

Zudem stellten die Tigers die Trikots für die kommende Saison vor. Zu Hause ein kräftiges Dunkelblau, auswärts ein schlichtes Weiß und als alternative eines in silbergrau. Gaby Sennebogen war offenbar selbst am Grunddesign beteiligt und meint: „Unser Clubfarben sind blau und weiß, und meine Idee war mal wieder in dunkelblauen Hosen, Handschuhen und Helmen zu spielen. Dazu passend wollten wir ein dunkelblaues Heimtrikot.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!