Christian Ehrhoff sagt den Krefeld Pinguinen abSportliche Gründe

Christian Ehrhoff wird nicht für die Krefeld Pinguine spielen. (Foto: Imago)Christian Ehrhoff wird nicht für die Krefeld Pinguine spielen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie die RP ausführt, habe Ehrhoff erklärt, dass die Entscheidung keinen finanziellen, sondern einen sportlichen Grund habe. Gegenüber der Rheinischen Post erklärte der Nationalspieler, dass er sich für ein Team entschieden habe, bei dem er sich optimal auf die WM und die Olympischen Spiele vorbereiten könne. Wohin Ehrhoff wechselt, ist allerdings noch nicht bekannt. Als heißeste Kandidaten gelten die Kölner Haie, die Adler Mannheim, der EHC Red Bull München und die Eisbären Berlin.