Chris Herperger wechselt in die Schweiz

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine und Stürmer

Chris Herperger gehen ab sofort getrennte

Wege. Am Wochenende wurde der

ursprünglich noch über die kommende Saison

laufende Vertrag auf Wunsch des

Spielers in beiderseitigem Einvernehmen

aufgelöst. Der 32-jährige Kanadier,

der die Pinguine-Verantwortlichen am

vergangenen Mittwoch über seinen

Entschluss informierte, wechselt mit sofortiger Wirkung zum Schweizer

NLA-Klub Kloten Flyers, die sich bereits im Sommer intensiv um den Center

bemüht hatten. "Es haben sich in letzter Zeit einige persönliche Dinge

ergeben, die mich zu diesem Schritt veranlasst haben. Ich möchte mich an

dieser Stelle bei allen Fans bedanken, die meine Familie und mich in den

letzten drei Jahren bei den Krefeld Pinguinen unterstützt haben. Wir werden

Krefeld in bester Erinnerung behalten", erklärte Herperger.


Die

Krefeld Pinguine bedauern natürlich die Entscheidung des Spielers, wünschen

ihm bei seinem neuen Klub aber viel Erfolg. "Die Trennung von Chris Herperger

ist sportlich und menschlich ein herber Verlust für die Krefeld Pinguine.

Dennoch respektieren wir seine Entscheidung  und wollen ihm keine Steine in

den Weg legen. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die

Zukunft", erklärte Aufsichtsrat-Vorsitzender Wolfgang Schulz.


Bereits in

der Sommerpause hatte Herperger, der sein Team am Samstag verließ, trotz

laufenden Vertrages über einen Vereinswechsel, u.a. in Richtung Schweiz,

nachgedacht. Diese Tatsache wurde bereits damals bei der Zusammenstellung des

Kaders für die Saison 2006/2007 entsprechend berücksichtigt.


Die

Krefeld Pinguine, die von den Kloten Flyers eine Ablösesumme erhalten,

werden

sich nun intensiv um einen adäquaten Ersatz für Chris Herperger

bemühen, um

die Lücke im Sturm schnellstmöglich wieder schließen zu können.

"Wir wollen

aufgrund der neuen Situation natürlich noch einen Stürmer verpflichten",

erklärte der Sportliche Leiter Franz Fritzmeier senior. Allerdings sei das

aufgrund der momentanen Lage auf dem Spielermarkt nicht einfach. (Foto by City-Press)

Schwarz-gelbe „Nikoläuse“ verschenken Punkte
Krefeld Pinguine unterliegen Red Bull München bei Schützenfest

​In der DEL mussten sich die Krefeld Pinguine dem EHC Red Bull München mit 5:8 (2:2, 2:4, 1:2) geschlagen geben. ...

Neuer Trainer für DNL-Team des AEV ist gefunden
Heiko Vogler übernimmt Augsburger U20-Mannschaft

​Vergangene Woche trennte sich der Augsburger EV mit sofortiger Wirkung von seinem DNL-Cheftrainer Niels Garbe. Interimsweise betreute Assistant Coach Torsten Fendt ...

Der DEB launcht den „Coach the Coach“-Podcast
Trainerausbildung für die Ohren

Die DEB-Trainerausbildung gibt es ab dem 13. Dezember 2019 für die Ohren. Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) stellt kostenfrei den Podcast „Coach the Coach“ zur ...

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

DEL Hauptrunde

Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 5
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
5 : 8
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
3 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
4 : 5
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL