Chris Herperger verstärkt Scorpions – Niki Mondt bleibt bis 2009

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem Kanadier Chris Herperger und Niki Mondt konnten die Hannover Scorpions zwei weitere vakante Position im Angriff für die neue Saison besetzen. Herperger wechselt vom Schweizer Erstligisten Kloten Flyers nach Hannover, mit Niki Mondt ist es den Verantwortlichen der Niedersachsen gelungen, einen weiteren deutschen Spieler für zwei Jahre an den Verein zu binden.,

Chris Herperger, geboren am 24. Februar 1974 in Esterhazy (Kanada) ist 1,82 Meter groß und wiegt 93 Kilo. Seine Karriere begann der Center 1990 bei den Swift Current Broncos in der WHL. 1992 wurde er von den Philadelphia Flyers in der zehnten Runde an Position 223 gedraftet. Allerdings dauerte es bis weitere sieben Jahre, ehe er in der Saison 1999/2000 seine ersten neun NHL-Partien für die Chicago Blackhawks absolvierte. Es folgten weitere 160 NHL-Einsätze für Chicago, die Ottawa Senators und die Atlanta Trashers. Insgesamt gelangen ihm dabei 25 Scorerpunkte. Seinen ersten Einsatz in Europa hatte der 33-jährige 2003/2004 bei den Krefeld Pinguinen, für die er in drei Saisons in 129 Spielen 104 Punkte scoren konnte. Letzte Saison spielte der Linksschütze für die Kloten Flyers und erzielte dabei in 44 Partien 33 Punkte.

Niki Mondt, geboren am 09. August 1978 in Düsseldorf, geht in seine zweite Saison bei den Hannover Scorpions, für die er in der letzten Saison in 58 Einsätzen 22 Punkte erzielen konnte. Der Linksschütze begann seine Karriere in der Saison 1995/1996 bei der Düsseldorfer EG. Über die Stationen Kassel, Düsseldorf, Ingolstadt und Köln wechselte Mondt zu den Scorpions, bei denen er nun einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat.

(Foto by City-Press)