Chris Herperger bleibt bis 2007 in Krefeld

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Krefeld Pinguine

können auch in den kommenden beiden Spielzeiten weiterhin auf die Dienste ihres

Stürmers Chris Herperger bauen. Der Kanadier, der am

24. Februar seinen 31. Geburtstag feiert, unterzeichnete einen entsprechenden

Vertrag bis zum Ende der Saison 2006/2007 in der Seidenstadt.

„Wir sind glücklich, dass es mit der

Vertragsverlängerung geklappt hat“, erklärte der Sportliche Leiter der Krefeld

Pinguine, Franz Fritzmeier: „Chris gehört zu den herausragenden Akteuren in

unserer Mannschaft. Er ist ein mannschaftsdienlicher Spieler, der zudem mit

Torjägerqualitäten ausgestattet ist. Mit ihm haben wir einen weiteren

Schlüsselspieler sogar für zwei Jahre an uns gebunden.“

Auch Herperger, der seit der

Saison 2003/2004 im schwarz-gelben Dress mit der Rückennummer 12 aufläuft und in

seiner Karriere 169 Spiele in der NHL absolvierte, zeigte sich erfreut über die

Einigung mit den Pinguinen. „Ich spiele sehr gerne für die Pinguine und auch

meiner Familie gefällt es hier in Krefeld gut, was ein ganz wichtiger Aspekt für

meinen Entschluss war, zu bleiben. Das Konzept der Sportlichen Leitung für die

nächsten Jahre hat mich darüber hinaus überzeugt. Mit dem KönigPalast haben wir eine der schönsten Spielstätten in

Deutschland und die Fans sind großartig. Ich denke, wir sind hier auf dem

richtigen Weg“, meinte Herperger.

Der Mittelstürmer geht fest davon aus, dass die Pinguine

die Play-off-Qualifikation in dieser Saison packen werden. „Nicht nur für die

Fans ist es spannend. Auch für uns Spieler natürlich. Was will man mehr. Wir

wissen, dass wir es packen können. Ich bin sicher, am Ende haben wir die Nase

vorn und sind in den Play-offs dabei.“ (Foto: City-Press)