Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag

Cedric Schiemenz spielt künftig für die Löwen Frankfurt.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Cedric Schiemenz spielt künftig für die Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Berliner punktet mit der Erfahrung aus 226 DEL-Spielen in Iserlohn, Düsseldorf, Schwenningen und Berlin nach Frankfurt. Anfang des Jahres war Schiemenz Teil des DEB-Perspektiv-Teams. Zu Beginn seiner Laufbahn wurde er von den Kitchener Rangers in der OHL gedraftet. Insgesamt kam er in Kanada auf 81 Spiele, ehe er sich in Deutschland etablierte.

In der abgelaufenen Saison stellte Schiemenz im Dienste der Iserlohn Roosters mit 52 DEL-Partien, sieben Toren, elf Vorlagen und 18 Scorerpunkte jeweils persönliche Bestwerte in seiner Karriere auf.

Cedric Schiemenz sagt zu seinem Wechsel nach Frankfurt: „Ich habe mich für die Löwen Frankfurt entschieden, weil mich das Gespräch mit Daniel Heinrizi sofort überzeugt hat. Seine Pläne für mich und für die gesamte Mannschaft haben mir direkt gefallen. Ich freue mich sehr darauf, mindestens zwei Jahre für die Löwen zu spielen und hier etwas aufzubauen. Persönlich habe ich letzte Saison einen guten Schritt nach vorne gemacht und erwarte von mir, meine Leistung nochmal auf ein neues Level zu heben. Ich denke, dass Frankfurt dafür die perfekte Adresse ist. Und mit unserem Kader können wir bestimmt den einen oder anderen überraschen.“

Sportdirektor Daniel Heinrizi: „Cedric ist ein offensiv ausgerichteter Stürmer, der in der vergangenen Saison gezeigt hat, welches Potenzial in ihm steckt. Wir erwarten von ihm nun, mehr Verantwortung zu übernehmen. Er ist ein starker Skater und sieht Freiräume für seine Mitspieler, um diese in Aktion zu setzen. Nicht umsonst wurde er mit der Nominierung für den Perspektivkader der Nationalmannschaft belohnt. Wir freuen uns, ihn in den nächsten beiden Jahren bei uns im Löwen-Rudel zu haben.“


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Wechsel vom Schweizer Erstligisten EHC Kloten
Saku Martikainen wird Co-Trainer der Düsseldorfer EG

Der neue Head-Coach Steven Reinprecht erhält mit dem Finnen Saku Martikainen einen erfahrenen Co-Trainer zur Seite gestellt....

21-Jähriger kommt von Eislöwen Dresden
Straubing Tigers verpflichten Torhüter Pascal Seidel

DEL-Klub Straubing Tigers will Torhüter Pascal Seidel zum nächsten Karriereschritt verhelfen....

US-Amerikanischer Verteidiger
Zach Osburn verstärkt die Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters treiben die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Verteidigers Zach Osburn weiter voran....

46-Jähriger unterzeichnet Zweijahresvertrag
Jochen Hecht wird Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers

Einer der größten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten wird neuer Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers....

Offensivstarker Verteidiger kommt aus Wolfsburg
Augsburger Panther nehmen Nolan Zajac unter Vertrag

Die Augsburger Panther haben Nolan Zajac unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Verteidiger wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Grizzlys Wolfsbur...

Verteidiger kommt aus Düsseldorf
Nicolas Geitner wechselt zu den Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers vermelden ihren nächsten Neuzugang: Nicolas Geitner wechselt von der Düsseldorfer EG nach Niederbayern und wird künftig die Defensive des Erstl...

Seestädter bleiben nordischer Linie treu
Max Görtz wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven

​Mit dem schwedischen Außenstürmer Max Görtz wechselt das vorerst letzte Puzzleteil für die Offensive aus dem Schwarzwald an die Nordseeküste zu den Fischtown Pingui...

Elfmaliger deutscher Meistertorhüter
Helmut de Raaf setzt neue Maßstäbe als Spieler und im Nachwuchsbereich

Torhüter-Legende Helmut de Raaf ist vielen noch aus den erfolgreichen Zeiten der 80er- und 90er-Jahre, als Köln und Düsseldorf das deutsche Eishockey dominierten, be...