Carter Rowney wechselt zu den Löwen FrankfurtKanadier kommt von den Detroit Red Wings

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Karriere von Carter Rowney nahm ihren Anfang in der kanadischen Provinz Alberta, wo er in einer kleinen Gemeinde mit rund 2.600 Einwohnern geboren wurde. Dem 188 cm großen und rund 94 kg schweren Stürmer gelang nach fünf Saisons in unteren nordamerikanischen Ligen zur Saison 2016/2017 der Sprung in die National Hockey League, wo er bei den Pittsburgh Penguins zum Gewinn des Stanley-Cups beitragen konnte.

Rowney spielte während seiner Juniorenzeit in der Alberta Junior Hockey League, lief vier Spielzeiten für die University of North Dakota auf und wechselte in der Saison 2013/2014 in die Organisation der Pittsburgh Penguins, bei denen er zunächst für die Wheeling Nailers (ECHL) das Trikot überstreifte. Aufgrund seiner Leistungen führte ihn sein Weg anschließend zum Penguins-Farmteam Wilkes-Barre/Scranton in die American Hockey League, wo er die nächsten Spielzeiten verbrachte, bis er am 31.01.2017 erstmals in der NHL bei einer Begegnung gegen die Nashville Predators auflief. Am Ende dieser Rookie-Saison durfte er nach 27 absolvierten Ligabegegnungen sowie 20 Playoff-Spielen eine der begehrtesten Sport-Trophäen in die Höhe stemmen – den Stanley-Cup. Nach einem weiteren Jahr in Pittsburgh unterschrieb der Rechtsschütze 2018 für drei Jahre bei den kalifornischen Anaheim Ducks, um 2021/2022 von den Detroit Red Wings verpflichtet zu werden.

Carter Rowney blickt also auf u.a. rund 44 ECHL-, 216 AHL- sowie 272 NHL-Partien zurück.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...