Carsen Germyn: „Ich denke an meine Familie“Gehirnerschütterung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenn man ihn aus der Ferne sieht, wie er sich locker mit Marcel Müller nach dem Spiel Straubing gegen Krefeld unterhält, kommt man nicht auf die Idee, dass er zurzeit mehr als angeschlagen ist. Beide unterhalten sich angeregt und lachen, alles wirkt völlig normal. Die Wahrheit ist jedoch eine andere. „Meine Verletzung ist hart, ich habe jeden Tag Kopfschmerzen, aber am schlimmsten ist meine Sicht. Ich kann nicht richtig fokussieren und alles ist verschwommen. Ich hoffe sehr, dass es besser wird“, sagt der sympathische Stürmer auf die Frage, wie es ihm mit seiner Gehirnerschütterung geht.

Weiter berichtete er: „Man kann leider absolut nichts tun, damit es besser wird. Ich denke, das einzige ist, dass ich Dinge vermeide, die es schlimmer machen. Also nicht an den Computer gehen und solche Sachen. Wenn ich das beherzige, wird die Sicht klar. Man muss von diesen Sachen weg bleiben. Aber das einzige ist eigentlich, langsam machen und zu ruhen. Das ist der schwerste Teil, denn für diese Verletzung gibt es keine Zeitschiene, nach der man sich richten kann.“ Eine völlig andere Situation als zum Beispiel bei einem Knochenbruch.

Bei nahezu jeder Verletzung kann man zumindest eingeschränkt etwas arbeiten. Anders bei Germyn, der sportlich so gut wie nichts machen kann „Ich kann etwas Rad fahren, wenn ich mich dann nicht gut fühle, muss ich aber absteigen und gehe zu Fuß. Ich mach einfach langsam und denke an meine Familie.“

Für Germyn ist es nicht die erste Gehirnerschütterung. „Ja, es ist die Dritte oder Vierte.“ Das macht die Verletzung nicht einfacher und verschlimmert die Lage wahrscheinlich sogar. „Ja, das kann gut sein. Über die Jahre habe ich einen aggressiven Stil gespielt, da bekommt man manchmal einen mit. Es ist hart, aber es ist Teil des Spieles.“ Das meint er genauso, wie er es sagt. Dabei geht es jetzt um mehr als nur ein Spiel – um viel mehr. Es geht um seine Gesundheit und Zukunft. Auch ein Karriereende steht im Raum. „Ja, diese Gedanken gehen mir durch den Kopf. Du hast Recht, es ist mein Kopf, mein Gehirn. Ich habe zwei Kinder und eine Familie. Das wichtigste ist, das es besser wird. Wenn es dann besser geht, muss ich sehen, ob ich spielen kann.“ Germyns Stimme wird leiser, er selbst wird nachdenklicher und seine Augen sprechen Bände.

Sein Vertrag in Straubing läuft nach der Saison aus und einen echten Plan für die Zukunft gibt es noch nicht. Auch die Option bei seinem Schwiegervater auf dem Schiff als Fischer mitzufahren oder zu arbeiten, was der passionierte Fischer erst in der letzten Sommerpause wieder getan hat, ist keine echte Option. „Als Eishockeyspieler kann man eigentlich immer für die Zeit danach planen, aber es ist schwer, irgendetwas zu machen, wenn Deine Sicht nicht klar ist.“ Nach einer kurzen Pause ergänzt er „Es ist auch mental sehr schwer.“

Zwischen den nachdenklichen und leisen Tönen wird aber auch klar, abgehakt hat der Flügelflitzer das Eishockey noch nicht, im Gegenteil: „Mein großes Ziel ist, wieder zu spielen. Ich liebe es zu spielen, das ist meine Leidenschaft, aber zuerst muss es mit der Gehirnerschütterung wieder besser werden.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger von Tappara Tampere
Kölner Haie holen Brady Austin vom finnischen Meister

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Brady Austin verpflichtet. Der 29-jährige Kanadier kommt vom finnischen Meister Tappara Tampere. ...

Vertrag bis 2025
Grizzlys Wolfsburg verlängern vorzeitig mit Ryan Button

​Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit einem ihrer zuverlässigsten Verteidiger vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängert. Ryan Button wird auch in d...

54-jährige Kanadier kehrt von den Iowa Heartlanders zurück nach Deutschland
Gerry Fleming wird neuer Cheftrainer der Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben ihren neuen Trainer gefunden: Der neue Head-Coach der Hessen heißt Gerry Fleming und kommt von Iowa Heartlanders. Zuvor war der Kanadier dr...

Verteidiger kommt aus der Organisation der Anaheim Ducks
Eisbären Berlin verstärken sich mit Brendan Guhle

Die Eisbären Berlin haben einen neuen Verteidiger verpflichtet. Brendan Guhle wechselt aus der Organisation der Anaheim Ducks nach Berlin und komplettiert die Defens...

Neuzugang kommt aus Finnland
Nick Baptiste verstärkt die Kölner Haie

Der Haie-Kader 2022/2023 nimmt weiter Form an. Die Kölner Haie haben sich die Dienste von Stürmer Nick Baptiste gesichert. Der 26-jährige Kanadier wechselt aus Finnl...

Neuzugang aus Iserlohn
Straubing Tigers verpflichten Luke Adam

​Der Kanadier Luke Adam wird die Offensive der Straubing Tigers verstärken. ...

Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...