Bundesliga-Torjäger mit rundem Geburtstag - Lothar Kremershof wird 50

Lothar Kremershof gestorbenLothar Kremershof gestorben
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bundesliga-Torjäger

war er - und das über einen langen Zeitraum. Mit dem legendären Dick Decloe

galt er in der höchsten Liga Deutschlands in den 80ern als der torgefährlichste

Stürmer. Beide spielten bei der DEG miteinander. Und nun wird der "Lolo"

50. Lothar war nie ein "Wandervogel", standen doch nur ganze zwei

Vereine in seiner Erstligazeit auf seinem sportlichen "Lebensweg". So

ein Krefelder Urgestein ist eben doch am liebsten in der niederrheinischen

Heimat. Am Niederrhein beendete er auch seine aktive Laufbahn, als das Knie

nicht mehr so richtig wollte.

Über den

Oberligisten Neusser EV kam er wieder zurück zum KEV und wurde dort

Jugendtrainer. Der damalige Chef der KEV-Jugendabteilung und spätere

Sportleiter der DEL-Pinguine aus Krefeld Rüdiger Noack holte ihn 1988 ins

"Trainerboot". Aber der Ruf der Grefrather, mit ihm in die 2.

Bundesliga aufsteigen zu können, ließ ihn dann bei den Senioren für Furore

sorgen. Er schaffte mit Grefrath 1997/98 den Aufstieg.

Als die Deutsche

Nachwuchs-Bundesliga gegründet wurde, nahm er die DNL-Junioren der Krefelder

unter seine Fittiche.

Episoden gab es

reichlich in seiner aktiven Zeit, eine ernste Angelegenheit bleibt aber fest

verankert, löste Betroffenheit aus. "Dick Decloe und ich waren wirklich so

etwas wie ein Traumpaar der Marke gesucht und gefunden", meinte er rückblickend.

Beide lehrten den besten deutschen Torhütern das sportliche Fürchten. Eine

schwere Rückenverletzung von Dick Decloe (Bruch der vorderen

Lendenwirbelknochen) im November 1979 bedeutete das Ende der

"Traumfabrik" Decloe - Kremershof.  "Dicks Schmerzensschrei

habe ich heute noch im Ohr."

Ihn selbst erwischte

es 1980 beim Spiel gegen den Berliner SC am Knie und fortan tauchten immer

wieder Probleme auf. Trotzdem war er noch ein Jahr später in den Play-offs mit

der DEG im Finale gegen den SC Riessersee dabei - die Garmischer wurden mit 4:2

und 7:4 bei einer 1:4-Niederlage Meisteri.

Dann war Schluss mit Erstliga-Eishockey. 1987 beendete er die aktive Laufbahn

beim Neusser EV, wo er auch übergangsweise für Gerd Möllering das Traineramt

übernahm und die Klasse halten konnte.

Drei

Wochen lang war er in der Saison 1990/91 beim KEV als Interimstrainer im Amt,

bis Mike Zettel - lebt wieder in der Nähe von Toronto - übernahm und den

damaligen Zweitligisten wieder ins Oberhaus führte. Ab dem achten Lebensjahr

hatte sich Lothar Kremershof der Puckjagd gewidmet. Sein persönlicher Karrierehöhepunkt:

Gewinn der deutschen Juniorenmeisterschaft mit den unvergessenen Erich Weide,

Hansi Schaub, Heiner Bayer (Sportfotograf), Uli Wyes und Jürgen Scherberich. Harald

Jeschke

Portrait

Lothar Kremershof

Frühere

Position

 

Aktiv

S

Geb.-Datum

 

04.03.1953

Geb.-Ort

 

Krefeld

Verein

 

Krefeld

Pinguine

A-LS

 

2

Tore

 

0

 

 

Sportliche

Laufbahn:

 Als

aktiver Spieler

1961-1969:

Nachwuchs KEV


1969-1981: 1. Bundesliga KEV, DEG


1981-1987: 2. Bundesliga KEV, Neuss

Internationale

Einsätze im Junioren- und Seniorenbereich 

Als

Trainer

:


1987 -1988: Nachwuchs Neuss


1988 -1996: Nachwuchs KEV


1996 -1998: Senioren Grefrath


1999 -       

: Nachwuchs KEV 

Berufliche

Laufbahn:


1972 Schulabschluss – Abitur, Fachrichtung Wirtschaft

1972-1975

Ausbildung zum Bankkaufmann


seit 1989 Angestellter bei den Stadtwerken Krefeld 

Hobbies:


Neben dem Sport amilie, Musik hören und Skat spielen. 

Eishockey hat

Zukunft, weil...



...

Eishockey die interessanteste und vielseitigste Sportart ist und die höchsten

Anforderungen an die Sportler stellt. Ein unbedingtes Muss für aktive und auch

passive – Zuschauer – Sportler. 

Zwölf Jahre

spielte und schoss sich der "Lola" sich zu den schon legendären

Bundesligazeiten in die Herzen der Fans. Er stand für Tore und Fairness auf dem

Eis. In Düsseldorf galt er mit dem Phänomen Dick Decloe als die

"Torfabrik" vom Dienst schlechthin.

 Spielsaison

Saison

Team

Liga

Sp.

Tore

1969-

70

Krefelder

EV

1.

BL

36

12

1970-

71

Krefelder

EV

1.

BL

36

17

1971-72

Krefelder

EV

1.

BL

32

17

1972-73

Krefelder

EV

1.

BL

40

40

1973-74

Krefelder

EV

1.

BL

36

21

1974-75

Krefelder

EV

1.

BL

36

21

1975-76

Krefelder

EV

1.

BL

36

28

1976-77

Krefelder

EV

1.

BL

36

25

1977-78

Krefelder

EV

1.

BL

46

28

1978-79

Düsseldorfer

EG

1.

BL

41

42

1979-80

Düsseldorfer

EG

1.

BL

47

19

1980-81

Düsseldorfer

EG

1.

BL

36

13

1981-82

Krefelder

EV

2.

BL

40

31

1982-83

Krefelder

EV

2.

BL

46

37

1983-84

Krefelder

EV

2.

BL

40

16

1984-85

Krefelder

EV

2.

BL

59

26

1985-86

Neusser

EV

OLN

32

29

1986-87

Neusser

EV

2.

BL

47

14

 

 

 

 

 

 

 12

Jahre

1.

Bl

464

285

 

 

 

 

 

 

 

7 Jahre

2.

Bl

232

124

 

 

 

 

 

 

 

1 Jahr

OLN

32

29

 

 

 

 

 

Total

 20

Jahre aktiv

Bl1+Bl2

696

409

 

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!