Brittig nach Landshut?Stühlerücken auf der Trainerposition

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem dritten Sieg in Folge hätte dem 47-Jährigen bei dieser Haltung durchaus der Satz „Seht her, die Entscheidungsträger der DEG haben mit der angekündigten Trennung von mir wohl einen Fehler gemacht“ in den Mund gelegt werden können. Stattdessen sagte Brittig dann aber lediglich: „Das war eines unserer besten Spiele in dieser Saison. Sensationell, wie wir auch bei fünfminütiger Unterzahl nicht den Kopf verloren haben.“

Neun Spiele darf Brittig noch hinter der Bande des achtmaligen deutschen Meisters stehen. Da sind maximal 27 Punkte zu holen, so dass bei aktuell 17 Zählern Rückstand auf den Zehnten Iserlohn die Qualifikation für die Vor-Play-offs rein rechnerisch noch drin ist. Realistisch ist sie natürlich nicht, zumal die Roosters zwei Spiele mehr austragen dürfen. Und so interessiert die Fans mehr die Frage, wer denn in der schon gesicherten nächsten Saison der Trainer bei der DEG sein könnte.

Mason und Kreis sind frei - Sundblad und Tomlinson könnten noch frei werden. Was plant Mitchell?

Momentan ist alles Spekulation, aber die ist bekanntlich der schönste Stoff für Diskussionen. Verfügbar wären die in Iserlohn sowie Mannheim entlassenen Harold Kreis und Doug Mason. Ob Kreis die Aufgabe, ein junges Team zu entwickeln, angehen möchte, darf getrost bezweifelt werden. Mason ist dafür sicher eher ein Kandidat, dazu nicht ganz so teuer und er wohnt zudem noch immer in der Nähe.

Drei andere Übungsleiter stehen derzeit noch unter Vertrag, zwei von ihnen jedoch auch unter Beschuss. Niklas Sundblad hat seinen Kopf bislang nur deshalb aus der Schlinge halten können, weil der inzwischen abgetretene Sportdirektor Jim Boni für die schlechte Saison der Ingolstädter verantwortlich gemacht wurde. Und dass die Eisbären Berlin selbst die Pre-Play-offs zu verpassen drohen, lässt beim aktuellen Meister auch den Stuhl von Jeff Tomlinson arg wackeln. Mit ihm müsste dann allerdings wohl auch Manager Peter John Lee abtreten, da er in dieser Saison den Kader offenbar nicht breit genug aufgestellt hat. Doch einen neuen Manager sucht die DEG ja auch noch...

Dass Tomlinson mit Kusshand zurückgenommen werden würde, sickerte aus Kreisen der DEG bereits durch. Eine interessante Personalie ist aber sicher auch Larry Mitchell, dessen Vertrag bei den Augsburger Panthern zum Ende der Saison ausläuft. Der 46-Jährige verfügt über ein gutes Netzwerk nach Nordamerika, gilt als Talente-Entdecker und hat beim AEV seit 2007 nun schon oft bewiesen, dass er es versteht, aus wenig recht viel machen zu können.

Ehrenbergers Aufstieg würde Tür für Brittigs Heimkehr öffnen

Vielleicht gibt es aber lediglich eine kleine interne Lösung a la Christoph Kreutzer oder Georg Holzmann. Dann jedoch hätte ebenso gut auch mit Christian Brittig weiter gearbeitet werden dürfen. Dessen Zukunft könnte sich übrigens deutlich schneller klären. Denn sollte Landshuts Trainer Jiri Ehrenberger (von 2005 bis 2009 Krefeld Pinguine) wie angedacht neuer Sportdirektor beim ERC Ingolstadt werden, dann wäre in Brittigs Heimatstadt der Platz hinter der Bande frei...


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zuletzt in Schwenningen
Travis Turnbull kehrt zu den Straubing Tigers zurück

​Die Straubing Tigers verpflichten den Angreifer Travis Turnbull. Bereits in der Saison 2019/20 lief der gebürtige US-Amerikaner für die Niederbayern auf und konnte ...

Deutsches Gerüst in der Defensive steht
Keller, Länger, Rogl, Haase und Bergman bleiben Augsburger Panther

​Die Augsburger Panther setzen in der Defensive auf bewährte deutsche Kräfte: Torhüter Markus Keller sowie die Verteidiger Henry Haase, John Rogl, Niklas Länger und ...

Verteidiger kommt aus Köln
ERC Ingolstadt verpflichtet Maury Edwards

​Der ERC Ingolstadt verstärkt sich auf der vakanten Position in der Defensive mit Maury Edwards. Bereits von 2018 bis 2020 stand der Rechtsschütze bei den Oberbayern...

Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...