Brenden Kichton wechselt zum ERC IngolstadtDer 28-jährige kommt von den Vienna Capitals

Brenden Kichton wechselt von den Vienna Capitals zum ERC Ingolstadt (Foto: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Wassmuth)Brenden Kichton wechselt von den Vienna Capitals zum ERC Ingolstadt (Foto: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Wassmuth)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Brenden ist ein läuferisch guter Verteidiger, der Stärken im Powerplay mitbringt. Ich habe ihn bereits während seiner Zeit in der AHL sowie in Finnland beobachtet und er war stets einer der Top-Verteidiger seiner Teams“, beschreibt Sportdirektor Larry Mitchell den Neuzugang und ergänzt: „Rechtsschießende Verteidiger mit Offensivqualitäten sind immer sehr gefragt. Ich war bereits seit Längerem mit Brenden in Kontakt und freue mich, dass er sich für uns entschieden hat.“

„Ich hatte ein gutes Jahr in Wien und mein Agent ist sehr vertraut mit der deutschen Liga. Die Gespräche mit Larry waren sehr gut und er hat mir gesagt, dass ich die Anforderungen nach denen er sucht ziemlich genau erfülle. Ich denke, dass es für mich und für Ingolstadt einfach sehr gut passt“, erzählt Kichton.

Für den Kanadier war Wien die zweite Europastation nach einem Jahr beim finnischen Club SaiPa. Für den österreichischen Hauptstadtclub überzeugte der Rechtsschütze mit 30 Scorerpunkten (13 Tore, 17 Vorlagen) in 36 Einsätzen. Damit hatte er den zweitbesten Punkteschnitt aller Verteidiger in der multinationalen Liga Österreichs. Beeindruckend war darüber hinaus seine Plus-Minus-Bilanz. Mit einem starken Wert von +21 war er ligaweit der Verteidiger, der in dieser Hinsicht die beste Statistik vorzuweisen hatte.

„Die meisten Teams bauen auf meine offensiven Fähigkeiten und darauf, dass ich mich ins Angriffsspiel mit einschalte. Trotzdem würde ich mich als Zwei-Wege-Verteidiger sehen, der sowohl im Powerplay als auch in Unterzahl spielen kann, den Puck schnell aus der eigenen Zone spielt und gleichzeitig verlässlich verteidigt“, beschreibt sich der Abwehrmann, der im Sommer mit seiner Frau in der Provinz Alberta lebt.

Erstmals auf sich aufmerksam machte der in Spruce Grove geborene Defender in der Juniorenliga WHL. Zwischen 2011 und 2013 war er dreimal in Folge punktbester Verteidiger der Liga und erzielte in dieser Zeitspanne 259 Scorerpunkte in 233 Partien für die Spokane Chiefs. Außerdem wurde er 2013 zum Verteidiger des Jahres gekürt und dafür mit der Bill Hunter Trophy geehrt. Die Qualitäten des 1,78 Meter großen und 84 Kilogramm schweren Rechtsschützen blieben auch den NHL-Scouts nicht verborgen, sodass er 2011 von den New York Islanders gedraftet wurde. Weil mit dem Team aus dem „Big Apple“ kein Vertrag zustande kam, schlugen zwei Jahre später die Winnipeg Jets zu und sicherten sich die Rechte an Kichton in der siebten Runde.

In den anschließenden fünf Spielzeiten in der American Hockey League (AHL) knüpfte er nahtlos an seine starken Leistungen an und avancierte auch im Profibereich zu einem offensivstarken Verteidiger. Bei den Manitoba Moose führte er 2015/16 sogar die teaminterne Scorerwertung an. Insgesamt kann Kichton auf 364 Spiel im Unterbau der NHL zurückblicken, in denen er 175 Scorerpunkte sammelte.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...