Brendan Mikkelson verstärkt die Defensive der Adler MannheimPertti Hasanen komplettiert Trainerstab

Pertti Hasanen ist neu im Trainerteam. (Foto: Adler Mannheim)Pertti Hasanen ist neu im Trainerteam. (Foto: Adler Mannheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Daneben komplettiert Pertti Hasanen das Trainerteam. Der 63-Jährige assistiert Chefcoach Pavel Gross in den kommenden zwei Jahren als Co-Trainer.

Mikkelson, der mit einer Körpergröße von 1,91 Meter und 97 Kilogramm gute körperliche Voraussetzungen mitbringt, wechselte 2015 erstmals nach Europa. Die vergangenen drei Jahre stand der gebürtige Kanadier für Lulea HF auf dem Eis. Zuvor bestritt der Linksschütze in acht Jahren knapp 380 AHL-Partien und 131 Einsätze in der NHL. 2005 wurde Mikkelson von Anaheim in der zweiten Runde an Position 31 gedraftet. Für die Ducks gab Mikkelson am 2. Januar 2009 sein Debüt in der besten Liga der Welt. Weitere Stationen des 31-Jährigen waren Calgary und Tampa Bay.

„Brendan verfügt über einen starken Willen und ist ein absoluter Charakterspieler. Er ist ein guter Skater und agiert in der Defensive äußerst stabil. Damit vereint Brendan genau die Eigenschaften, die wir in Mannheim haben wollen“, ist Manager Jan-Axel Alavaara vom jüngsten Neuzugang überzeugt. „Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, künftig für die Adler spielen zu können. Ich werde mein Bestes geben, damit das Team sein höchstes Ziel erreichen kann“, sagt Mikkelson, der bei den Adlern die Rückennummer 27 erhält, zu seinem Wechsel.

Viel Erfahrung fürs Trainerteam

Hasanen war zuletzt als Skills Coach beim NHL-Club der New Jersey Devils tätig, für den er in den zwei Jahren zuvor als Development Coach fungierte. Daneben sammelte der gebürtige Finne bereits Erfahrungen als Scout der Los Angeles Kings und der Calgary Flames, war außerdem Headcoach in Tappara (Finnland), Sarpsborg (Norwegen) und Sterzing (Italien). „Pertti verfügt über unglaublich viel Erfahrung, brennt immer noch vor Leidenschaft. Gleich in unserem ersten Gespräch hat er sehr große Bereitschaft signalisiert, in Mannheim arbeiten zu wollen. Er versteht es sehr gut, mit jungen Spielern zu arbeiten und die Cracks weiterzuentwickeln. Wir sind stolz darauf, dass wir ihn für die Organisation gewinnen konnten“, so Alavaara.

„Ich freue mich sehr darauf, Teil der Neuausrichtung zu sein. Mannheim ist eine professionelle Organisation mit einem professionellen Team. Für mich sind das hier jetzt natürlich viele neue Gesichter, aber wir verfolgen alle dieselbe Philosophie. Ich gehe meine neue Aufgabe mit voller Energie an“, erklärt der ehemalige Torhüter selbst.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
DEL am Freitag
DEG nun Elfter – doch mit großem Rückstand auf Mannheim

​Das wäre vor der Saison für beide Teams eine gute Sache gewesen: Die Düsseldorfer EG ist den Adlern Mannheim auf den Fersen. Aus Sicht der Rheinländer prima, und Ma...

Verteidiger kommt aus Finnland
Augsburger Panther verpflichten Nick Welsh

​Die Augsburger Panther legen personell in der Defensive nach. Von JYP Jyväskylä aus der finnischen Liiga wechselt der Kanadier Nicholas Welsh zum DEL-Club....

Vertrag bis 2026
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Trainer Steve Walker

​Steve Walker bleibt auch über die aktuell laufende Saison hinaus Cheftrainer der Schwenninger Wild Wings und unterzeichnete dabei ein neues Arbeitspapier, das bis 2...

Von Brüdern, Vätern und Söhnen
Familienbande im deutschen Eishockey

​Im Eishockey gibt es immer wieder Brüder, Väter und Söhne, die gemeinsam dem Puck hinterher gejagt haben....

Die DEL am ersten Advent
Düsseldorfer EG deklassiert rheinischen Rivalen – Adler Mannheim bleiben unter Neutrainer sieglos

Am ersten Advent wurde in der Deutschen Eishockey-Liga der 24. Spieltag absolviert. Die Düsseldorfer EG sicherte sich auch das zweite Rheinische Derby der Saison mit...

DEL am Freitag
Straubing Tigers bleiben vorne – wichtiger Hattrick des Berliners Yannick Veilleux

​Die Straubing Tigers bleiben an der Spitze der Deutschen Eishockey-Liga – derweil verliert die Düsseldorfer EG das Kellerduell gegen die Nürnberg Ice Tigers....

Probevertrag für vier Wochen
Eisbären Berlin statten Jaedon Descheneau mit Try-Out-Vertrag aus

​Die Eisbären Berlin begrüßen einen neuen Spieler. Der Angreifer Jaedon Descheneau erhält einen vierwöchigen Try-Out-Vertrag beim Hauptstadtclub. Der 28-Jährige lief...

Der Verteidiger fällt sechs bis acht Wochen aus
Mick Köhler fehlt den Augsburger Panthern verletzt

Die Augsburger Panther haben einen weiteren längerfristigen Ausfall zu beklagen. Mick Köhler zog sich beim Spiel gegen München eine schwere Muskelverletzung zu und w...

DEL Hauptrunde

Freitag 08.12.2023
Augsburger Panther Augsburg
1 : 4
Straubing Tigers Straubing
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 4
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
5 : 2
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
3 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
5 : 2
Löwen Frankfurt Frankfurt
EHC Red Bull München München
2 : 1
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 10.12.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter