Bremerhaven und Berlin stehen im ViertelfinaleDEL kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Fischtown Pinguins Bremerhaven – ERC Ingolstadt 6:5 (2:1, 2:2, 2:2)
Play-off-Endstand: 2:0

Die Gastgeber sind ohne Frage der Überraschungskandidat in diesen Play-offs. Im ersten Spiel gewann das Team von Trainer Thomas Popiesch dank einer starken Offensive mit 4:1 gegen den ERC Ingolstadt. Gerade für die Ingolstädter war die Heimniederlage ein herber Schlag. Dementsprechend motiviert gingen beide Mannschaften in die Partie. In der siebten Spielminute waren es die Gastgeber, die dank des Treffers von Mike Hoeffel in Führung gingen. Jack Combs ballerte von der rechten Seite drauf, kurz vor dem Goalie fälschte Hoeffel unhaltbar ab. Doch Ingolstadt zog in der 13. Spielminute durch den Treffer von Brandon Buck nach. Elf Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels gingen die Pinguins durch Jack Combs erneut in Führung. Fünf Minuten waren im zweiten Drittel gerade gespielt, da machte David Elsner den Ausgleich. Timo Pielmeier spielte nach einer Parade einen fantastischen Pass über die halbe Spielfläche. Elsner war frei und brachte die Scheibe ins Netz. Nur eine Minute später drehte der ERC Ingolstadt durch den Treffer von Petr Taticek die Partie. Doch die Bremerhavener gaben nicht auf. Die Scheibe ging bei einem Versuch von Bergmann über die Latte und fiel dann von der Bande genau auf den Schläger von Owens am linken Pfosten – 3:3. In derselben Minute traf dann auch noch Ross Mauermann zum 4:3. In der 41. Spielminute machte Brandon Buck den Ausgleich für die Gäste. Und nur zwei Minuten später, in der 43. Spielminute, netzte Jordan Owens zum 5:4 ein. Somit drehten die Pinguine erneut die Partie. In der 47. Spielminute dann der nächste Treffer für die Hausherren durch Jason Bast. Die Ingolstädter konterten erneut. Brian Salcido bekam die Scheibe nach einem Bullygewinn und probierte es ansatzlos von der Blauen – mit Erfolg. Nach 60 Minuten war das Spiel zu Ende. 6:5 hieß es am Ende für den Gastgeber. Für den DEL-Neuling geht es im Viertelfinale nun gegen München weiter.

Straubing Tigers – Eisbären Berlin 2:3 (2:1, 0:1, 0:0, 0:0, 0:1) n.V.
Play-off-Endstand: 0:2

Der DEL-Rekordmeister aus der Hauptstadt hat mit dem 3:1 Sieg in Spiel 1 vor zwei Tagen den Startschuss gegeben. Fünf Minuten waren im ersten Drittel gerade gespielt, da gingen die Straubing Tigers durch den Treffer von Sean Sullivan in Führung. Doch nur eine Minute später konterten die Gäste aus Berlin. Roach eigentlich mit einem gar nicht mal so druckvollen Schlenzer von der blauen Linie, doch wegen verdeckter Sicht schlug die Scheibe über der Fanghand von Matt Climie ein. In der zwölften Spielminute dann der nächste Treffer für die Tigers. Timmins fälschte einen Schuss vor dem Tor ab und ließ Petri Vehanen keine Chance. Somit gingen die Hausherren mit 2:1 in das zweite Drittel. In der 31. Spielminute dann der Ausgleich durch Spencer Machacek. Wie auch schon vor zwei Tagen gingen beide Mannschaften mit einem Unentschieden in den Schlussabschnitt. Beide Teams mit guten Chancen, doch ohne Tore. Straubing hatte speziell zum Ende hin mit Überzahl noch einmal die Möglichkeit, spät für die Entscheidung zu sorgen. Berlin hielt jedoch stand und rettete sich in die erste Verlängerung. Doch selbst nach gespielten 80 Minuten stand es im Stadion am Pulverturm immer noch 2:2. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und hatten gute Chancen, aber auch hervorragende Goalies. So ging es in die zweite und dritte Overtime. In der 104. Spielminute dann der entschiedene Treffer von Jamie MacQueen. Im Viertelfinale warten nun die Adler Mannheim auf die Eisbären Berlin.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Beide Mannschaften werden zur Kasse gebeten
DEL verhängt Strafe gegen Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters

Die Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters haben beide eine Geldstrafe von der DEL erhalten....

Angreifer verletzte sich am vergangenen Sonntag
Tyler Gaudet fehlt den Adler Mannheim bis auf Weiteres

Tyler Gaudet hat sich gegen die Bietigheim Steelers verletzt und wird bis auf Weiteres ausfallen....

Schlusslicht Bietigheim bleibt weiter punktlos
Adler Mannheim erkämpfen ersten Saisonsieg

Im Kellerduell feiern die Adler Mannheim nach drei Niederlagen zum Auftakt den ersten Saisonsieg im Heimspiel mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen den Tabellenletzten Bieti...

Dominik Bokk trifft doppelt
5:2 – Frankfurt besiegt Iserlohn und ist Fünfter

Die Löwen Frankfurt konnten nach der 3:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihren ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die DEL feiern. Gegen die Ise...

Die DEL am Freitag
Bremerhaven schnappt sich Tabellenführung – Spiel in Bietigheim ausgefallen

​Der dritte Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga ging nicht komplett über die Bühne – die Spieler der Bietigheim Steelers und des ERC Ingolstadt mussten unverric...

Jetzt Angebot sichern
20€ Freiwette für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Freiwette für die DEL und DEL2! Zusätzlich erhaltet ihr einen 100€ Willkommensbonus!...

Die DEL am Sonntag
Straubing Tigers stehen nach zwei Spielen auf Rang eins

​Erste Spieltagswochenenden haben etwas so schön Kurioses – weil Mannschaften ganz oben oder ganz unten stehen können, die dort nur selten zu finden sind. Und weil z...

DEL am Freitag
Spannung in Düsseldorf gegen Ingolstadt – Aufsteiger Frankfurt siegt zum Auftakt

​Die Kölner Haie haben am Donnerstag mit dem 6:3-Sieg gegen den EHC Red Bull München vorgelegt – und sind nun auch nach den Freitagsspielen offiziell erster Tabellen...

6:3 gegen EHC Red Bull München
Kölner Haie gewinnen Auftaktspiel der DEL

​Die Kölner Haie sind Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga – und der EHC Red Bull München steht auf dem letzten Platz. Klingt dramatischer, als es ist: Denn d...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.09.2022
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
3 : 1
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
4 : 1
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
3 : 2
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 29.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 30.09.2022
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Samstag 01.10.2022
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 02.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Straubing Tigers Straubing
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter