Bremerhaven fast durchDEL kompakt: Kampf um Platz 8

Jeremy Welsh (links) brachte die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit dem Tor zum 4:3 auf die Siegerstraße. (Foto: dpa)Jeremy Welsh (links) brachte die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit dem Tor zum 4:3 auf die Siegerstraße. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Nordlichter war es ein Start nach Maß. Jordan Goerge (2.) konnte den ersten Schuss gleich an Matt Climie vorbei ins Tor bringen. Die körperbetont, aber fair geführte Partie war bis auf Kleinigkeiten recht ausgeglichen. Somit war auch der Ausgleich durch James Bettauer (10.) in Ordnung. Bremerhavens Goalie Jerry Kuhn fühlte sich zwar behindert, doch im Videobeweis konnten das die Unparteiischen nicht feststellen.

Im Mitteldrittel konnten die Hausherren erneut in Führung gehen. Verteidiger Cody Lampl (24.) wurde der Treffer gutgeschrieben, doch der Puck ging von Matt Climies Schlittschuh ins Netz. Nur eine Minute später egalisierte Straubings Nachverpflichtung Josh Nicholls (25.) das mit seinem ersten Tor für die Tigers wieder. In der Folge gaben die Pinguins das Spiel immer mehr her und machten mehr Fehler als die Gäste aus dem Süden. Mike Connolly (38.) brachte die Straubinger kurz vor der zweiten Pause erstmals in Führung.

Im Schlussdrittel machten die Puckjäger von der Küste ordentlich Druck und wurden durch Jordan Georges (46.) zweites Tor des Abends belohnt. Kurios: erneut ging die Scheibe von Climies Schlittschuh ins Netz. Straubing war nur noch am Hinterherlaufen und Jeremy Welsh (51.) holt die Führung für die Pinguins zurück. Nun waren also wieder die Niederbayern gefordert, doch diese taten sich schwer, den Schwung der Gastgeber zu durchbrechen. Nachdem der aktuell beste DEL-Torschütze Jack Combs Zentimeter vor dem leeren Tor nur den Pfosten traf, machte Kevin Lavallée wenig später alles klar.

Tore: 1:0 (2.) Jordan George (Jason Bast, Ross Mauermann), 1:1 (10.) James Bettauer, 2:1 (24.) Cody Lampl, 2:2 (25.) Josh Nicholls (Tim Miller, Mike Connolly), 2:3 (38.) Mike Connolly (Josh Nicholls), 3:3 (46.) Jordan George (Mike Moore), 4:3 (51.) Jeremy Welsh (Wade Bergmann), 5:3 (60.EN) Kevin Lavallée (Rob Bordson, Jeremy Welsh). Strafen: Bremerhaven 4, Straubing 2. Zuschauer 4626.

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!