Braun gleicht Serie für Berlin ausKöln unterliegt nach Verlängerung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hochkarätige Torchancen auf beiden Seiten zierten das erste Drittel. Gleich in der ersten Minute hatte Philip Gogulla die Führung auf dem Schläger, kam jedoch nicht an Petri Vehanen vorbei. Die Gäste aus der Bundeshauptstadt im Gegenzug mit Darin Olver, der mit viel Schwung auf Kölns Gustaf Wesslau zufuhr, doch der Kölner Torwart stoppte den Puck mit der Fanghand. Beide Mannschaften kamen im Powerplay jeweils nicht an der starken Defensive der gegnerischen Mannschaft vorbei. Schnell, konzentriert und laufintensiv ließen sich die ersten 20 Minuten wohl am besten beschreiben.

So ging es auch im zweiten Drittel weiter, beide Teams schenkten sich nichts. Sowohl die Haie als auch die Eisbären ließen kaum einen Schuss zu. Wenn doch ein Spielzug durchkam, dann retteten die starken Schlussmänner. Kleine typische Play-off-Nickeligkeiten wurden ausgetauscht. In den 60 regulären Spielminuten gelang es weder den Gästen noch den Domstädtern die Scheibe über die Linie zu bringen. Bestes Beispiel ein gefährlicher Angriff der Haie in der 34. Minute: Der Puck blieb auf der Linie liegen, auch das Nachgestochere von Per Aslund half nicht. So ging es in die Verlängerung. Zwei Minuten und 40 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt, da fiel der erste und natürlich auch einzige Treffer. Nach einem ungenutzteb Powerplay der Haie war es Laurin Braun, der eine 2:1-Situation eiskalt verwertete (63.).

„Beide Teams haben heute gutes Eishockey gezeigt“, sagte Patrick Hager zum Spiel, „für die vielen Chancen auf beiden Seiten war es verblüffend, dass es nach 60 Minuten 0:0 stand. Unsere Torhüter haben ein sehr starkes Spiel gezeigt. Wir waren im Powerplay nicht effektiv genug und haben im Gegensatz zu Dienstag unsere Chancen nicht kaltschnäuzig genutzt. Berlin hat heute gut auf das letzte Spiel reagiert. Das dritte Spiel wird auch wieder eng und hart umkämpft.“

Berlins Trainer Uwe Krupp hat ein spannendes Eishockeyspiel gesehen mit zwei Torhütern, die einen guten Job gemacht haben: „Nun ist es wieder eine Best-of-Five-Serie.“

Haie-Trainer Core Clouston sieht den Unterschied in der Chancenverwertung: „Wir hatten viele Chancen, haben die Tore aber nicht gemacht. Nach dem erfolgreichen Unterzahlspiel in der Verlängerung, kam Berlin beflügelt und mit viel Energie auf unser Tor. Es war ein sehr enges Spiel, wir haben hart gekämpft und müssen nun fürs nächste Spiel wieder an uns arbeiten. Die Serie ist sehr eng, es sind zwei gleich starke Mannschaften.“

Tor: 0:1 (62:40) Laurin Braun (Mark Olver). Strafen: Köln 8, Berlin 18. Zuschauer: 12.576.

Mike Stewart freigestellt
Trainerwechsel am Dom: Uwe Krupp ist wieder Cheftrainer der Kölner Haie

​Noch droht der Negativrekord. Sollten die Kölner Haie am Dienstag daheim gegen die Grizzlys Wolfsburg verlieren, würden sie den Negativrekord der Schwenninger Wild ...

„Eishockey hat mir so viel gegeben"
Patrick Köppchen beendet nach 1026 DEL-Spielen seine aktive Karriere

Patrick Köppchen beendet nach einer eindrucksvollen Karriere mit 1.026 DEL-Spielen seine aktive Laufbahn als Eishockey-Profi. Die Folgen schwerer Verletzungen zwinge...

Red Bull München verspielt Führung
Arbeitssieg für Düsseldorfer EG beim Spitzenreiter

​Am 48. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga war die Düsseldorfer EG zu Gast bei den Red Bulls München. Während Die Gastgeber am vergangenen Freitag eine unglücklic...

Straubing Tigers holen zwei Punkte
Krefeld Pinguine bieten gute Leistung gegen das DEL-Überraschungsteam

​Die beste Unterzahlmannschaft der Liga bekommt drei „eingeschenkt“, nimmt aber zwei Punkte mit nach Hause: Die Straubing Tigers gewinnen bei den Krefeld Pinguinen m...

Gäste starten gut ins Spiel, doch die Grizzlys treffen
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine in Wolfsburg

​Die Krefeld Pinguine mussten bei den Grizzlys Wolfsburg eine deutliche 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)-Niederlage einstecken. ...

Kaltschnäuzige Düsseldorfer gewinnen gegen glücklose Adler
Düsseldorf rupft Mannheim vor eigener Kulisse mit 6:2-Kantersieg

Am 47. Spieltag kassieren Adler Mannheim krachende Niederlage gegen effektive Düsseldorfer und verlieren damit auch den zweiten Platz an die Straubing Tigers. DEG-To...

3:5 am Donnerstagabend
Augsburger Panther verlieren trotz großem Kampf gegen die Eisbären Berlin

​Die Augsburger Panther verlieren zum Auftakt des 47. Spieltags der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Eisbären Berlin mit 3:5. Unter den 5278 anwesenden Zuschauern ...

"Passt genau in das System, das wir defensiv spielen wollen"
Benedikt Brückner bleibt ein Wild Wing

Der 30 Jahre alte Defensiv-Veteran geht mit den Schwenningern in seine 13 DEL-Saison....

Zwei Überzahl-Tore, sieben erfolgreiche Unterzahlspiele
Nummer 16: Ingolstadts Special Teams bescheren den Haien die nächste Niederlage

Brandon Mashinter und Maury Edwards treffen im Powerplay, Jochen Reimer gibt beim 2:1-Sieg der Schanzer mit einer starken Leistung seine Bewerbung als Torwart Nummer...

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

DEL Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
5 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 4
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
4 : 2
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
2 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
4 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dienstag 25.02.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 27.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL