Brännström bald ein "500-er"

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für alle Fans der DEG Metro Stars gibt es jetzt die Geschenk-Idee für Geburtstag, Nikolaus und Weihnachten: Unter dem Motto „Abschied von der Brehmstraße – letzte Chance“ werden ab kommendem Freitag, dem 4. November, Geschenkgutscheine in den Fanshops rund um das Eisstadion und im Internet-Shop (www.deg-metro-stars.de) verkauft. Der Wert beträgt jeweils zehn Euro. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Mit den Gutscheinen können etwa die Abschiedstickets, -Fanartikel oder das -trikot beim -besuch an der Brehmstraße gekauft werden. - Klaus Kathan wurde von den DEG-Fans zum wertvollsten Spieler des Monats Oktober gewählt. Der Stürmer mit der Rückennummer 49 bekam die meisten Stimmen von den Nutzern der Internetseite www.schloesser.de. Die Brauerei verlost unter allen Teilnehmern ein Essen mit der Mannschaft am Saisonende. Zudem darf der „Fan des Monats“ Kathan auf dem Eis der Brehmstraße ehren. – DEG-Stürmer Fabian Brännström bestreitet beim Spiel gegen die Augsburger Panther am kommenden Freitag, dem 4. November (Beginn: 19.30 Uhr), höchstwahrscheinlich sein 500. DEL-Spiel. In seinen bisherigen 499 Partien hat der 31-jährige gebürtige Berliner 35 Treffer erzielt, 63 Tore vorbereitet und 138 Minuten auf der Strafbank verbracht. Seine weiteren Stationen in der DEL waren die Berlin Capitals (1994 – 1998, 2000 – 2001) und die Adler Mannheim (2001 - 2002). An der Brehmstraße spielte er bereits in den Jahren 1998 – 2000 in der zweiten Liga und kam dabei auf 35 Treffer und 52 Vorlagen. Seit Sommer 2002 ist der Stürmer für seinen jetzigen Verein in der DEL aktiv. Brännström wird im Rahmen des Augsburg-Spiels geehrt. Nächster „500er“ ist übrigens Tommy Jakobsen voraussichtlich am 18. November in Berlin. Der Erfolg der DEG Metro Stars in dieser Saison schlägt sich auch in den Abstellungen für die deutsche Nationalmannschaft nieder. Mit Alexander Jung, Alexander Sulzer, Daniel Kreutzer, Klaus Kathan und Neuling Marian Bazany sind gleich fünf Spieler für den TUI Nations Cup nominiert. Damit stellen die Düsseldorfer neben Köln (ebenfalls fünf) und Berlin (sechs Berufungen) den größten Anteil am deutschen Kader. Außerdem wurden noch Andy Schneider (Kanada), Chris und Peter Ferraro (USA) und die Norweger Tommy Jakobsen und Tore Vikingstad von ihren Verbänden nominiert. Kanada und die USA sind wie Deutschland beim TUI Nations Cup im Einsatz. Dieser wird vom 8. bis 13. November in Zürich, Hannover und Mannheim ausgespielt. Weitere Teilnehmer sind die Slowakei und die Schweiz. Norwegen spielt in Oslo gegen Weißrussland (11.11.) und Dänemark (13.11.).

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Pavel Gross: „Hätte heute auch Eintritt bezahlt“
Adler Mannheim gewinnen torarmes Topspiel in München

​Es ist das Duell, worauf sämtliche Fans aus München und Mannheim schon seit Wochen hin fieberten: das Spiel des Tabellenzweiten, der Red Bulls München, gegen den Ta...

Vier Wochen Pause
Adler Mannheim: Verletzungspause für Tommi Huhtala

​Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Angreifer Tommi Huhtala verzichten. Der 31-jährige Finne zog sich am Freitag im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG e...

Eine Legende tritt ab
Thomas Sabo Ice Tigers ehren Steven Reinprecht

​Als die Meldung Ende September 2012 veröffentlicht wurde, waren die Fans der Thomas Sabo Ice Tigers in den sozialen Medien völlig aus dem Häuschen. „Hammertransfer!...

Laufzeit: Drei Jahre mit Option
Seidenweberhaus GmbH und Krefeld Pinguine einigten sich auf Mietvertrag

​Die Krefeld Pinguine und die Seidenweberhaus GmbH haben einen neuen Mietvertrag zur Nutzung des König-Palasts, demnächst Yayla-Arena, für alle Heimspiele der Pingui...

Nach dem Abgang von Vili Sopanen
ERC Ingolstadt holt Stürmer Brandon Mashinter

Der ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Brandon Mashinter - einem groß gewachsenen Stürmer mit NHL-Erfahrung. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!