Brad Gratton verstärkt den Trainerstab der Iserlohn RoostersZuletzt bei den Dresdner Eislöwen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gratton stand zuletzt von Oktober 2018 bis September 2019 bei den Dresdener Eislöwen in der DEL2 unter Vertrag. „Wir haben uns beim Auswahlprozess des neuen Assistenztrainers durchaus Zeit gelassen und uns sehr intensiv mit den Optionen auf dem Markt beschäftigt. Gratton war dann, auch für Brad Tapper, der bei der Auswahl natürlich ein Mitspracherecht gehabt hat, die Option, die uns das beste Gefühl vermittelt hat“, unterstreicht Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer.

Gratton selbst wurde im Juni 1970 in Kanada geboren, hat kanadische und italienische Vorfahren und beide Staatsbürgerschaften. Der heute 51-Jährige stammt aus einer bemerkenswerten Eishockeyfamilie, in der neben seinem Bruder Josh auch seine Cousins Chris und Danny, aber auch Brads Sohn Nick auf professionellem Niveau gespielt haben. Gratton selbst war in seiner aktiven Karriere Mittelstürmer, stand in Deutschland für Füssen und Hamburg in der zweiten Liga, für Bad Aibling in der vierten Liga auf dem Eis. Schon im Sommer 2001, also nur wenige Monate nach seinem offiziellen Karriereende als Spieler, nahm Gratton seinen ersten Assistenz-Trainerjob in der East Coast Hockey League an. Bereits im folgenden Jahr wechselte er nach Europa, coachte maßgeblich in Dänemark, bevor er 2016 Erfahrungen in Frankreich sammelte und zwei Jahre später nach Dresden zu den Eislöwen kam.

„Mit Brad haben wir definitiv einen Coach gefunden, der die Vision unseres Spiels vollkommen teilt. Das war mir und Brad sehr wichtig“, unterstreicht Hommel.  Auch Brad Tapper freut sich auf die Zusammenarbeit: "Er ist definitiv ein sehr leidenschaftlicher Trainer mit vielen guten Ideen, der in der kommenden Saison bei uns mit den Verteidigern arbeiten und die Unterzahl koordinieren wird."

Brad Gratton, der aktuell noch in seiner nordamerikanischen Heimat ist, bereitet sich aktuell schon intensiv auf seine neue Aufgabe vor: "Tapps und ich teilen sehr viele Gedanken, was unsere Eishockey-Philosophie angeht. Vor allem teilen wir die Meinung, dass Eishockey nicht nur aus Systemen besteht. Man muss eine gute Atmosphäre kreieren, eine positive Verbindung aufbauen und Spaß am Spiel vermitteln. Das wird unsere Aufgabe sein. Dazu hoffe ich, meinen Anteil beitragen zu können.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...