Boris Rousson kehrt nach Hamburg zurück

Lesedauer: ca. 1 Minute

Boris Rousson wird in der kommenden Saison das

Trainerteam um Headcoach Paul Gardner verstärken. Der ehemalige

Torhüter der Hamburg Freezers übernimmt die Position des

Torwarttrainers im Lizenzspieler- und Jugendbereich. "Ich freue mich

sehr über meine Rückkehr nach Hamburg und die Zusammenarbeit mit den

Torhütern sowie Paul Gardner", so Rousson. "Die Stadt ist meine

zweite Heimat. Ich identifiziere mich voll mit den Freezers und habe

viele schöne Erinnerungen an meine aktive Zeit in der Hansestadt."

Boris Rousson hütete das Tor der Freezers zwischen 2002 und 2007

in 216 DEL-Spielen. 2005 wurde er nach 2001 zum zweiten Mal ins

All-Star-Team der Deutschen Eishockey Liga gewählt. In den

vergangenen beiden Spielzeiten stand der Kanadier, der zudem in der

AHL, Finnland, Schweden, München und Köln spielte, im Tor der Kassel

Huskies, beendete seine aktive Karriere nach der abgelaufenen Saison

jedoch aufgrund einer Knieverletzung.

"Wir sind froh, einen Mann wie Boris Rousson wieder in unseren

Reihen zu haben", äußerte sich Geschäftsführer Boris Capla. "Wir

standen immer in engem Kontakt und waren uns über eine Rückkehr nach

seiner aktiven Zeit im Klaren. Boris ist eine Identifikationsfigur

für unsere Fans, mit seiner Erfahrung wird er uns auf und neben dem

Eis weiterhelfen."

Jetzt die Hockeyweb-App laden!