Borer, Sharrow, Foy und Miettinen verlassen die EisbärenErste Personalentscheidungen beim DEL-Rekordmeister

Matt Foy verlässt die Eisbären - Foto: imagoMatt Foy verlässt die Eisbären - Foto: imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Geschäftsführer Peter John Lee, der sportliche Leiter Stefan Ustorf und Cheftrainer Uwe Krupp dankten den zwei Verteidigern und zwei Stürmern für ihren Einsatz für den Club und wünschten ihnen für die Zukunft alles Gute.

Peter John Lee: „Nach einer Saison, wie der vergangenen muss es Veränderungen im Kader geben. Alle vier Jungs haben viel für die Eisbären eingesetzt, aber wir müssen nach vorne schauen. Gerade bei den Meisterspielern ist uns der Abschied nicht leicht gefallen. Ich danke Jimmy Sharrow, Matt Foy, Casey Borer und Antti Miettinen für ihr Engagement für unseren Club.“

Der 30-jährige Jimmy Sharrow ist zweifelsohne der prominenteste Abgang. Er kam 2010 nach Berlin, gewann mit den Eisbären direkt die European Trophy und zudem 2011, 2012 und 2013 den Meistertitel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Sharrow war darüber hinaus zwei Spielzeiten lang Assistenzkapitän im Eisbären-Team. Ein Meistertitel und drei Jahre im Eisbären-Trikot stehen in der Statistik von Matt Foy. Casey Borer kam 2013 nach Berlin und Antti Miettinen schloss sich den Eisbären im September 2014 an.