Bordeleau bleibt Trainer in Augsburg

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seine Unterschrift leistete er gestern beim Sponsorenstammtisch unter großem Beifall der rund 40 anwesenden Werbepartner: Paulin Bordeleau bleibt für weitere zwei Jahre Coach der Augsburger Panther. Der 53-jährige Kanadier löste im November den zuletzt erfolglosen Randy Edmonds ab und schaffte mit der Mannschaft den zwölften Tabellenplatz, der den Verbleib in der DEL sicherte. Mit großem Beifall wurde auch seine – noch in Englisch gehaltene – Rede bedacht:

Bordeleau wird in den nächsten Wochen intensiv auf Spielersuche gehen. Darum wird er auch noch einige Zeit in Deutschland bleiben: „Auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich das meiner Frau erklären soll“.

In Kanada wird er anschließend seine Kontakte zu AHL- und East Coast Hockey League-Vereinen nutzen. Bordeleau ist überzeugt, mittelfristig eine Eishockey-Struktur in Augsburg schaffen zu können, die ganz oben mitspielen kann.

Für die Zukunft versprach der Kanadier, der neben Französisch und Englisch auch fließend Italienisch spricht, seine Pressekonferenzen in Deutsch zu halten. Einen entsprechenden Kurs hat er bereits in seiner Heimatstadt Montreal im Sommer gebucht.

Der Vertrag ist vorläufig auf zwei Jahre befristet; verlängert sich allerdings um eine weitere Saison, wenn die Mannschaft die Play-offs erreicht.