Bonin geht, Roy feiert Comeback

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Kölner Haie werden Mittelstürmer Brian Bonin für die kommende Saison nicht lizenzieren lassen. Der US-Amerikaner leidet an einer Handverletzung und bat um die Auflösung seines ursprünglich zwei Jahre gültigen Vertrages. Der Kontrakt wurde in beidseitigem Einverständnis aufgelöst. Chefcoach Hans Zach: „Das trifft uns besonders hart. Ich hoffe für ihn, dass er seine Verletzung langfristig auskurieren kann. Vielleicht sehen wir Brian Bonin ja dann in ein, zwei Jahren wieder in Köln. Personell müssen wir jetzt nachlegen“ Brian Bonin: „Für mich war es wichtig, fair und offen mit den Haien zu sein. Ich hätte sehr gerne für Köln gespielt, aber ich hätte der Mannschaft so nicht weiterhelfen können.“ Getestet wird beim „Kolin-Cup“ in Zug (CH) der kanadischen Linksaußen Jeremy Adduono. Über eine Verpflichtung darüber hinaus entscheidet der KEC bis zum 1. September. Adduono ist 25 Jahre alt und spielte zuletzt in der nordamerikanischen Minor-League AHL. In drei Spielzeiten für die Rochester Americans (von 1999-2002) sammelte er in insgesamt 232 Spielen 153 Scorerpunkte (70 Tore, 83 Vorlagen). In der letzten Saison spielte Adduono für die Bridgeport Sound Tigers und kam in 63 Spielen auf 33 Punkte (15 Tore, 18 Vorlagen). Der 1,83 m große (bei 92 kg) Stürmer wurde 1997 von den Buffalo Sabres gedraftet und wird bei den Spielen in der Schweiz die Trikot-Nummer 88 tragen. Morgen werden sich die Cracks auf den Weg Richtung Süden machen. Am gleichen Abend steht das erste Pflichtspiel der kommenden Saison an: Die Haie treffen in der ersten Pokal-Runde auf die Tölzer Löwen. Anschließend reist das Team zum Vorbereitungsturnier nach Zug (CH), wo es auf den Gastgeber EV Zug, Dynamo Moskau und den italienischen Erstligisten Ambri Piotta trifft. Die Haie-Spieler Boris Blank, Mickey Elick und Thomas Greiss werden in Köln bleiben. Blank, der sich beim „Mercure Cup“ in Nürnberg die Mittelhand brach, wird derzeit im Krankenhaus der Augustinnerinnen stationär behandelt und in den kommenden Tagen von einem Handspezialisten operiert. Mickey Elick darf aufgrund einer Schwellung im Unterleib, die er sich beim Blocken eines Schlagschusses zuzog, in den kommenden 14 Tagen kein Sport treiben. Sein Einsatz zum Saisonstart ist zudem fraglich. Nachwuchs-Torhüter Thomas Greiss wird beim „100 pro-Cup“ der Kreissparkasse in Köln zum Einsatz kommen. Noch bis zum 30. August können sich die Fans eine Dauerkarte sichern. Ab dem 2. September gehen die Plätze, die für potentielle Abo-Kunden reserviert waren, in den freien Verkauf. Im Ticket- und Fanshop im Trainingszentrum, Gummersbacher Straße 4, Köln-Deutz, gelten ab Montag, dem 1. September, wieder die Haupt-Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr. Der kanadische Stürmer Jean-Yves Roy kehrt zu den Kölner Haien zurück. Der 34-Jährige war bereits in der Saison 1999/2000, als die Haie Vize-Meister wurden, für den KEC aktiv. Roy erzielte seinerzeit für die Domstädter in 66 Spielen 24 Tore und leistete 25 Beihilfen. Danach und bis zuletzt spielte der Stürmer in der Schweiz bei Fribourg-Gottéron (2000-2003). Dort brachte es Roy in 124 Partien auf insgesamt 100 Scorerpunkte (54 Tore, 46 Vorlagen). Jean-Yves Roy sammelte bei den New York Rangers, Ottawa Senators und Boston Bruins NHL-Erfahrung. Insgeamt brachte er es in der nordamerikanischen Profiliga bei 61 Spielen auf 28 Scorerpunkte (12 Tore, 16 Vorlagen). Der “neue, alte” Hai erhält einen Einjahres-Vertrag und wird beim „Kolin-Cup“ am kommenden Wochenende erstmals für seinen neuen Verein auflaufen. Natürlich liegt für ihn das Trikot mit der Rückennummer 26 parat.