Bobby Goepfert: Möchte nächstes Jahr in die Play-offsDer DEG-Torhüter im Interview

Bobby Goepfert - Foto © Ice-Hockey-Picture-24/US-SportsBobby Goepfert - Foto © Ice-Hockey-Picture-24/US-Sports
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nun ist die Saison für Sie leider schon vorbei – wie haben Sie das letzte Spiel und gleichzeitig letzten Sieg gesehen?

Es war ein tolles Spiel von uns und wir haben uns mit einer doch recht passablen Leistung hier von unserem tollen Publikum verabschiedet. Wir hatten unsere Fans nicht gerade verwöhnt mit unseren Auftritten und so war es wenigstens etwas versöhnlich, dass wir uns mit einer guten Leistung und einem schönen Spiel hier im Dome verabschieden konnten. Alle haben wir hart gespielt, haben toll dagegengehalten und einen letztendlich verdienten Sieg eingefahren.

Um ein Haar hätten Sie ihre persönlich hervorragende Saison noch mit einem Shutout beendet!

Vielen Dank für die Blumen, aber es wäre nur dann eine gute Saison gewesen, wenn das Team etwas gerissen hätte. Aber, dass ich ganz knapp ein „Zu Null“ verpasst habe, ist mir in dieser Spielzeit schon zwei, drei Mal passiert. Aber im Grunde genommen interessiert mich das reichlich wenig, – klar möchte ich möglichst keine Tore kassieren – aber Tore fallen halt. Die Hauptsache ist, dass wir gewinnen. Der Rest ist nur ein Nebengeräusch!

Was passiert jetzt – wann fängt der Urlaub an?

In der kommenden Woche stehen noch Termine mit unseren großartigen Fans an. Ich muss es einfach mal erwähnen, wie toll unsere Anhänger in dieser Spielzeit zu uns gehalten haben – durch dick und dünn mit uns gegangen sind. Ein ganz großer Dank für diese Unterstützung!!

Ja, und danach geht es nach Amerika, wo wir alles herrichten müssen für unser Baby. Im Juli oder August heißt es dann wieder Koffer packen und zurück geht es ins schöne Düsseldorf.

Zurückblickend, was können Sie über die Saison sagen?

Es war für uns Spieler schon eine harte Spielzeit – mit einigen guten Abschnitten, aber auch (leider) weit mehr schlechten. Wir haben zu viele Spiele verloren – aber ich bin kein Typ der zurückschaut, ich sehe lieber in die Zukunft, die weitaus rosiger sein sollte. Aus diesem Grund kann ich es auch kaum noch erwarten, hier wieder aufzukreuzen und das neue Team kennenzulernen.

Sie sind nicht mehr dabei – wer wird Deutscher Meister 2014?

Das wird sehr schwer werden, für wen auch immer! Fünf, sechs Mannschaften haben durchaus das Zeug dazu, sich die DEL Krone aufzusetzen. Dabei kommt es dann auch auf die Paarungen der Play-offs an. Wer trifft auf wen wann!

Dann aber noch die Frage: Wer wird „Deutscher Meister 2015“?

Das ist wirklich noch zu weit im Voraus – aber ich hoffe, dass wir dabei sein werden und ein gewichtiges Wort bei der Vergabe des Titels mitsprechen werden. Ich vertraue dem Management und hoffe, dass es ein schlagkräftiges Team zusammenstellt, denn ich möchte nächstes Jahr definitiv in der Endrunde mitspielen – und dann wäre die Chance da!

Jetzt die Hockeyweb-App laden!