Bob Wren wechselt nach Ingolstadt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Ingolstadt bestätigt den Wechsel von Stürmer Bob Wren von den Iserlohn Roosters zur neuen

Saison.

Wren startete seine Eishockeykarriere bei den Guelph GMC's und den Kingston Voyageurs in der

kanadischen Juniorenligen OJHL und wechselte 1991 in die Profi-Juniorenliga OHL, wo er in drei Jahren 134

Tore und 211 Assists für die Detroit Junior Red Wings erzielte und zweimal ins OHL-All-Star-Team gewählt

wurde. Weitere Stationen seiner Karriere waren bislang die Springfield Falcons und die Cincinnati Mighty

Ducks (beide American Hockey Legaue). In der Saison 1997/98 bestritt der mittlerweile 34-jährige seine

ersten Spiele in der National Hockey League für die Anaheim Mighty Ducks. Drei Spielzeiten hintereinander

wurde der Center Topscorer in der AHL.

Über die Toronto Maple Leafs sowie den AHL-Stationen St. John’s Maple Leafs, Milwaukee Admirals und

Binghamton Senators kam Wren zur Saison 2003/04 nach Europa zu den Augsburger Panthern. Hier gehörte

der Linksschütze mit 19 Toren und 34 Assists zu den besten Scorern der Liga. Nach nur einem Jahr

wechselte der Kanadier jedoch nach Österreich zum Erstligisten Vienna Capitals, wo er in den nächsten drei

Jahren mit 66 Toren und 150 Assists ebenfalls zu den erfolgreichsten Punktesammlern der gesamten Liga

gehörte. Gemeinsam mit dem neuen Sportdirektor des ERC Ingolstadt Jim Boni, seinem damaligen Trainer

in Wien, feierte er 2005 die österreichische Meisterschaft mit den Capitals. In der abgelaufenen Saison war

der Linksschütze mit 21 Treffern und 40 Assists drittbester Scorer der DEL, hinter seinem Teamkollegen von

den Iserlohn Roosters Robert Hock und Jason Ulmer aus Wolfsburg.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

DEL Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
4 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 2
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
5 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
6 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Bietigheim Steelers Bietigheim
6 : 4
Iserlohn Roosters Iserlohn
Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter