Bitte Niederlage zwei Sekunden vor Spielende - 3:4 gegen Ingolstadt

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der Kabine war es still, selbst Trainer Butch Goring traute sich kaum, etwas zu sagen. Zu tief saß der Frust, die Profis der DEG Metro Stars mussten erst einmal verarbeiten, was sich in den letzten 156 Sekunden der Partie gegen Ingolstadt zugetragen hatte. 3:1 hatten die Düsseldorfer zu diesem Zeitpunkt gegen die Panther geführt, keiner der 5650 Fans an der Brehmstraße dachte daran, dass bei so einer sicheren Führung etwas anbrennen könnte. Zu schwach waren die Bayern bis zu diesem Zeitpunkt.

Doch die Katastrophe nahm aus Sicht der Gastgeber ihren Lauf. Nach einem Fehler von Matt Herr, der die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel bugsieren konnte, bedankte sich Doug Ast mit dem 2:3. Nur 58 Sekunden später ließ Andy Mc Donald den Pokalsieger erneut jubeln. Der nach einer Gehirnerschütterung genesene NHL-Star profitierte von einem Schnitzer Pellegrims und verwertete seinen Alleingang zum Ausgleich. Als sich die Anhänger mit einem Penaltyschießen abgefunden hatten, kam es zum völligen DEG-Fiasko. Zwei Sekunden vor der Sirene bestrafte Marco Sturm das Abwehrtorso der DEG und sorgte für die überraschende Entscheidung. „Ich bin immer noch geschockt“, erklärte ein aschfahler Goring. „Wir haben 55 Minuten super gespielt, aber einige Spieler hatten die Partie im Kopf schon abgehakt. Wir haben uns diese bittere Niederlage selbst zuzuschreiben.“

Seine Metro Stars waren zwei Drittel lang die klar bessere Mannschaft und führte durch einen Doppelpack von Nationalspieler Daniel Kreutzer sowie des ersten Tores von NHL-Star Kevyn Adams verdient mit 3:0, ehe das Team im dritten Abschnitt zu passiv agierte. Die Strafe war der Anschluss durch Jamie Langenbrunner. Doch selbst der erste Gegentreffer brachte kaum neuen Schwung in die Aktionen der Gäste. Bis es dann zu dem Black out der DEG kam. „Ich habe so etwas noch nicht erlebt. Wir haben einen sicheren Sieg aus der Hand gegeben“, schüttelte Adams mit dem Kopf. „Ich fühle mich Elend, mein Herz scheint gebrochen.“ Fassungslos war auch Torhüter Alexander Jung. „Das letzte Drittel war eine Katastrophe. Aber es spiegelt unsere ganze Saison wider. So haben wir unter den besten acht Mannschaften nichts verloren.“ Nach dem Null-Punkte-Wochenende haben es die Düsseldorfer selbst nicht mehr in der Hand, den Sprung in die Playoffs zu schaffen. „Wir werden bis zum Schluss alles versuchen, aber es scheint in dieser Saison einfach nicht zu passen. Wir haben echt die Seuche“, suchte Kreutzer nach der bitteren Schlappe nach Erklärungen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...

Erster in England geborener Spieler, der gedraftet wurde
Liam Kirk wechselt zu den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von Liam Kirk bestätigen. Der britische Stürmer wechselt vom HC Litvinov aus der tschechischen Extraliga nach Berlin un...

37-jähriger US-Amerikaner geht in seine vierte Saison mit den Ice Tigers
Nürnberg erzielt Vertragsverlängerung mit Ryan Stoa

Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Ryan Stoa für eine weitere Spielzeit gebunden und können somit weiter auf die Torjägerqualitäten des US-Boys zurückgreifen....