Bill Stewart

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannheimer Adler haben mit viel Glück, aber auch Geschick den drohenden Gewinn der Vizemeisterschaft noch einmal abgewendet. Großen Anteil daran hatte sicherlich wieder einmal Trainer Bill Stewart, der mit seinen "Psycho - Tricks" bereits in der vergangenen Saison für Aufsehen sorgte. In der Kölnarena zog er wieder einmal alle Register.

Zunächst schickte er sein Team Minuten früher als sonst aufs Eis, um den Einlauf der Kölner Haie zu stören. Normalerweise werden die Spieler der Heimmannschaft einzeln vorgestellt und laufen dabei durch

die Spielhälfte des Gegners, bevor dieser die Eisfläche betritt. Am Freitag gingen die Adler sofort aufs Eis, die Kölner mußten im Dunkeln vorsichtig um sie herumlaufen, vom erhofften Triumphzug keine Spur. Während des Spiels wurde dann permanent Einfluss auf Gegner und Schiedsrichter genommen, mit Erfolg. Ilja Vorobiev, sonst eher wegen

seiner spielerischen Fähigkeiten bekannt, schlug seinen Gegenspielen bei jeder Gelegenheit den Ellbogen ins Gesicht, oft im Rücken des Schiedsrichters. Kollege Mike Stevens überzeugte durch schauspielerische Einlagen. "Erstaunlich, wie leicht so ein Schwergewicht plötzich zu Boden geht", witzelte Premiere - Kommentator Marc

Hindelang noch während des dritten Spiels der Serie. Während des gesamten Spiels sprangen sämtliche auf der Bank befindlichen Spieler der Adler bei jeder Aktion gegen einen ihrer Mitspieler brüllend und wild

gestikulierend auf, schlugen mit den Schlägern gegen die Bande.

Als die Partie gelaufen war, zettelten die Adler gezielte Handgemenge an, um bereits vorbelastete Gegenspieler zu Disziplinarstrafen zu provozieren. Die Rechnung ging auf. Das "Game in the game" wird von Stewart eben meisterhaft beherrscht. Der Mann will immer und unbedingt gewinnen, selbst wenn er dazu

Ohnmachtsanfälle vortäuschen und Spieler ohne Aufenthaltserlaubnis über Grenzen schmugeln muss. Der Zweck heiligt nun einmal die Mittel, und wenn man gewinnt, hat man alles richtig gemacht. Wirklich alles?

(ab)

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!