Bernhard Ebner: „Der Lernprozess wird Zeit benötigen“Entwicklung bei der DEG

Bernhard Ebner im Trikot der Düsseldorfer EG. (Foto: Imago)Bernhard Ebner im Trikot der Düsseldorfer EG. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei scheint ein Besuch bei der DEG ganz langsam wieder zu lohnen. Vergangene Woche gab es zwei Siege und auch beim 1:2 in Berlin am Sonntag war etwas Zählbares mehr als nur möglich. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt. Die Leistung aber stimmt mich sehr zuversichtlich“, sagte Trainer Christof Kreutzer und Bernhard Ebner ergänzte: „Wir hatten in den vergangenen drei Begegnungen viele Aktionen, die uns gut gefallen haben. Das war schon recht ordentlich.“

Der Abwehrspieler erzielte in der Arena am Ostbahnhof seinen zweiten Saison-Treffer, wie schon gegen Ingolstadt aber reichte er nicht zu Punkten. Dafür müssen natürlich auch eher die Angreifer sorgen, Ebner soll in erster Linie aufpassen, dass hinten nicht zu viel zugelassen wird und das funktioniert inzwischen deutlich besser. Nach 30 Gegentreffern in den ersten sechs Spielen gab es in den drei vergangenen Partien nur noch derer acht, also weniger als eines pro Drittel. „Wir spielen konzentrierter und passen viel mehr auf. Insgesamt können wir die Vorgaben des Trainers jetzt wesentlich besser umsetzen“, erklärte Bernhard Ebner.

Die DEG im Lernprozess. Zwei Jahre war der Klub Schlusslicht der Liga, da kann es nun nicht im ICE-Tempo vorwärts gehen. „Der Prozess wird sicherlich einige Zeit benötigen. Aber ich glaube fest daran, dass wir am Ende unser Ziel erreichen und zehnter werden“, sagte Ebner. Wie für die DEG, so gilt auch für den Mann aus Schongau selbst, dass der Weg nach oben Geduld braucht. Nach einem starken ersten Jahr, das ihn sogar ins Nationalteam brachte, stagnierte Ebner. „In der vergangenen Saison hat mich die Verletzung zurückgeworfen, aber auch im ersten Jahr war ich nicht super zufrieden. Ich habe Punkte gemacht, aber auch viele Fehler.“

Zu hoch war offenbar die Bürde, als sehr junger Spieler schon viel Verantwortung tragen zu müssen. Mit Stephan Daschner an seiner Seite ist die Last in dieser Saison kleiner geworden. „Er hat großen Anteil an meinem Formanstieg. Wir reden auf dem Eis viel und er hilft mir, richtige Entscheidungen zu treffen“, sagte Ebner. Am Sonntag gegen Köln bestreitet er sein 100. DEL-Spiel. Doch Ebner wäre nicht Ebner, wenn er diese Zahl übermäßig bejubeln würde. „Nett, dass ich die Marke just im Derby erreiche, aber ich glaube nicht, dass ich damit auch als erfahrener Spieler zu bezeichnen bin.“ Bernhard Ebner und die DEG – es bleibt ein Lernprozess.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verplichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...