Berlin und Bremerhaven legen vorDEL kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eisbären Berlin – Straubing Tigers 3:1 (1:0, 0:1, 2:1)
Play-off-Stand: 1:0

Die Eisbären Berlin gingen in der zwölften Minute in Führung, als Jamie MacQueen das erste Überzahlspiel der Partie ausnutzte und nach nur 13 Sekunden Powerplay für Berlin erfolgreich war. Straubing verpasste kurz darauf in doppelter Überzahl den Ausgleichstreffer. In einem laufintensiven Spiel hätte Daniel Fischbuch beinahe auf 2:0 erhöht, traf aber nur die Latte, auf der anderen Seite gelang Sean Sullivan der Ausgleich für Straubing. MacQueen wurde in der 51. Minute zum Matchwinner für die Hausherren, als ihm das 2:1 gelang. Ein erstes Empty-Net-Goal der Berliner zählte nicht; zwei Sekunden vor Ende traf Marcel Noebels aber doch noch ins leere Straubinger Netz. Am Freitag geht es in Straubing weiter. Die Tigers brauchen einen Sieg, um in der Saison zu bleiben. Gewinnt Berlin, stehen die Eisbären im Viertelfinale.

ERC Ingolstadt – Fischtown Pinguins Bremerhaven 1:4 (1:1, 0:2, 0:1)
Play-off-Stand: 0:1

Die ohnehin schon bemerkenswerte Saison des DEL-Neulings aus Bremerhaven geht genauso bemerkenswert weiter: Der Zweitliga-Meister von 2014 siegte in seinem ersten DEL-Play-off-Spiel beim Deutschen Meister von 2014 und kann am Freitag mit einem Heimsieg den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen. Von den Panthern kam in der Offensive zu wenig, um das Spiel zu gewinnen, auch wenn die Schanzer in der zehnten Minute durch David Elsner in Führung gingen. 30 Sekunden vor dem Ende gelang dem bärenstarken Jeremy Welsh der Ausgleichstreffer. Bronson Maschmeyer und nochmal Welsh sorgten im Mitteldrittel für die Vorentscheidung. Torjäger Jack Combs packte in der 59. Minute per Empty-Net-Goal den Deckel drauf. Bremerhaven hatte auch nach dem 3:1 weitere gute Gelegenheiten und scheiterte in einer Situation am Pfosten.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
26-jähriger Flügelstürmer kommt von Vizemeister Bremerhaven
Straubing Tigers verpflichten Skyler McKenzie

Der niederbayerische Erstliga-Club kann heute bekanntgeben, dass Skyler McKenzie von den Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Gäubodenstadt wechselt und die Straubi...

Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...