Berlin, Hamburg und Rapperswil bejubeln TurniersiegeTurniere und Testspiele kompakt

Petr Pohl traf zweimal für die Eisbären Berlin beim 8:0-Kantersieg gegen Crimmitschau. (Foto: Imago)Petr Pohl traf zweimal für die Eisbären Berlin beim 8:0-Kantersieg gegen Crimmitschau. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eisbären Berlin haben ihr eigenes Turnier zum 60-jährigen Jubiläum im Wellblechpalast gewonnen. Im Finale gab es einen 8:0 (0:0, 5:0, 3:0)-Kantersieg gegen den Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau. Petr Pohl (2), Florian Busch, Julian Talbot, Frank Hördler, Darin Olver, André Rankel und Matt Foy schossen den deutlichen Erfolg heraus. Zuvor hatten die Dresdner Eislöwen das Spiel um Platz 3 gegen die Lausitzer Füchse mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) gewonnen. Maxime Legault brachte Weißwasser in der vierten Minute in Führung. Kurz vor der ersten Pause glich Feodor Boiarchinov aus. Sami Kaartinen und Eric Stephan erhöhten auf 3:1; John Koslowski verwandelte in der 58. Minute einen Penalty, ehe Scott King das zweite Tor für die Füchse erzielte.

Beim Turnier um den Bryggeriet Vestfyen Cup in Odense entschieden die Hamburg Freezers das rein deutsche Finale gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:1 (1:0, 2:0, 2:1) für sich. Julian Jakobsen (3), Mathieu Roy und Marty Sertich trafen für Hamburg. Den Treffer für den Zweitligisten markierte Jan Kopecky. Die Odense Bulldogs gewannen das Spiel um Platz 3 gegen Herning Blue Fox mit 6:5.

Beim Mercedes-Benz-Rent-Cup in Nürnberg stand am Samstag ein Spiel ohne deutsche Beteiligung an: Durch den 3:2 (1:0, 0:2, 2:0)-Erfolg über den HC Plzen sicherten sich die Rapperswil-Jona Lakers vorzeitig den Turniersieg. Die Führung der Schweizer durch Antonio Rizzello drehten die Tschechen durch Jozef Balej  und Vojtech Mozik. Doch im Schlussdrittel glich Remo Heitzmann die Partie erneut aus. In der Schlusssekunde entschied Rizzello die Partie zugunsten der Lakers.

Testspiele:

Der ERC Ingolstadt musste sich den Vienna Capitals mit 2:3 (1:1, 0:1, 1:1) geschlagen geben. Peter MacArthur brachte Wien in der vierten Minute in Führung. Nach Derek Hahns Ausgleich schlug MacArthur erneut zu. Jonathan Ferland erhöhte auf 3:1. In den Schlusssekunden gelang dem Deutschen Meister zumindest noch das zweite Tor durch Michel Périard.

Die Adler Mannheim gewannen gegen den Zweitliga-Neuling Löwen Frankfurt mit 5:3 (2:0, 1:2, 2:1). Glen Metropolit brachte Mannheim mit 2:0 in Führung. Dem dritten Mannheimer Tor folgten die Frankfurter Treffer zum 2:3 durch Nils Liesegang und Norman Hauner (per Penalty). Danny Richmond und Andrew Joudrey waren in den letzten 20 Minuten für Mannheim erfolgreich. Den letzten Frankfurter Treffer markierte Liesegang.

Der Oberligist Tölzer Löwen besiegte den Zweitligisten SC Riessersee mit 4:2 (0:0, 3:1, 1:1). Klaus Kathan (2) und Florin Kettemer brachten Bad Tölz mit 3:0 in Führung. Garmisch kam durch Tim Regan und Andreas Pauli auf 2:3 heran. Christian Kolacny machte schließlich alles klar.

Der EK Zell am See und der Oberligist Erding Gladiators trennten sich 4:4 (2:0, 2:2, 0:2) unentschieden. Die Österreicher führten bereits mit 3:1 und 4:2, ehe Erding noch ausglich. John Samanski, Michael Trox, Simon Pfeiffer und Colin Mulvey trafen für die Gladiators. Die Zeller Eisbären waren durch Christoph Frank, Filip Vlcek, Franz Wilfan und Yannick Großlercher erfolgreich.

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

DEL Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 28.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL