Berlin gewinnt Spitzenspiel in Frankfurt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

­­­„Berlin ist die beste Mannschaft in der Liga“, hatte Lions Manager Dwayne Norris vor dem Spiel gesagt und freute sich auf den Vergleich seines Teams mit dem amtierenden Deutschen Meister. Nach dem Spiel musste Norris den Eisbären gratulieren, die knapp mit 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) die Oberhand behielten in einem echten Spitzenspiel.

Die Eisbären erwischten den besseren Start und nutzten gleich ihr erstes Powerplay durch Mulock zur Führung. Dies war dann aber auch schon die einzige nennenswerte Aktion der Berliner, die sich viel zu passiv im weiteren Verlauf des Drittels präsentierten. Dies lag an Frankfurt Lions, die keineswegs geschockt auf den Rückstand reagierten sondern mit viel Druck Richtung des von Ziffzer bewachten Tores stürmten. Nachdem Heerema und Armstrong noch knapp gescheitert waren besorgte Pat Kavanagh nach acht Minuten den Ausgleich. Von hinter dem Tor aus hatte Kavanagh den Berliner Torwart an die Schoner geschossen, von wo der Puck über die Linie trudelte. Die Hessen setzten nach und hatten durch Danner, der von Wörle frei gespielt wurde, die große Chance in Führung zu gehen. Danner verzog aber und schoss freistehend über das Tor. Der Anfang des Mitteldrittels ähnelte dem Spielbeginn. Berlin kam mit viel Druck und so setzten sie die Lions gehörig unter Druck. Wieder dauerte es keine vier Minuten und die Eisbären hatten erneut getroffen. Sehr schön von Robinson in Szene gesetzt besorgte Weiß das 2:1. Dieses Mal machte der Meister aber nicht den Fehler und zog sich nicht zurück. Berlin drängte auf den dritten Treffer, scheiterte aber mehrmals an Gordon im Tor der Lions.­

Frankfurt Lions vs. Eisbären Berlin­

(Foto by City-Press: André Rankel und Lance Ward vor Lions-Goalie Ian Gordon)

Für die Lions hatte der fleißige Hahn eine der wenigen Chancen für die Hessen, während das Chancenplus in den zweiten 20 Minuten deutlich bei den Gästen lag. Im Schlussdrittel demonstrierten die Eisbären deutlich, warum sie auch in dieser Saison der große Favorit auf den Meistertitel sind. Was die Lions auch versuchten um auszugleichen, die Eisbären waren präsent und behielten in allen kritischen Situationen die Ruhe und vor allem die Ordnung. In der Defensive sehr kompakt ließ man kaum noch eine ernste Torchance der Lions zu und war obendrein bei einigen Konterangriffen brandgefährlich. Richtig kritisch wurde es für die Eisbären nur noch einmal in der Schlussminute, nachdem Gordon zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis gelaufen war. Aber Armstrong und Taylor scheiterten am aufmerksamen Ziffzer, ehe Kapitän Walker mit dem Schuss ins leere Frankfurter Tor für den 3:1 Endstand sorgte.

Zum Mainova Spieler des Tages wählten die Fans Derek Hahn

0:1 (03:29) Mulock 5-4PP; 1:1 (07:13) Kavanagh; 1:2 (23:07) Weiß; 1:3 (59:26) Walker

Strafminuten:

Frankfurt: 8 Minuten

Berlin: 10 Minuten

Zuschauer: 6.200

Schiedsrichter: Willi Schimm

(Frank Meinhardt)

Foto by City-Press

Mike Stewart freigestellt
Trainerwechsel am Dom: Uwe Krupp ist wieder Cheftrainer der Kölner Haie

​Noch droht der Negativrekord. Sollten die Kölner Haie am Dienstag daheim gegen die Grizzlys Wolfsburg verlieren, würden sie den Negativrekord der Schwenninger Wild ...

„Eishockey hat mir so viel gegeben"
Patrick Köppchen beendet nach 1026 DEL-Spielen seine aktive Karriere

Patrick Köppchen beendet nach einer eindrucksvollen Karriere mit 1.026 DEL-Spielen seine aktive Laufbahn als Eishockey-Profi. Die Folgen schwerer Verletzungen zwinge...

Red Bull München verspielt Führung
Arbeitssieg für Düsseldorfer EG beim Spitzenreiter

​Am 48. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga war die Düsseldorfer EG zu Gast bei den Red Bulls München. Während Die Gastgeber am vergangenen Freitag eine unglücklic...

Straubing Tigers holen zwei Punkte
Krefeld Pinguine bieten gute Leistung gegen das DEL-Überraschungsteam

​Die beste Unterzahlmannschaft der Liga bekommt drei „eingeschenkt“, nimmt aber zwei Punkte mit nach Hause: Die Straubing Tigers gewinnen bei den Krefeld Pinguinen m...

Gäste starten gut ins Spiel, doch die Grizzlys treffen
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine in Wolfsburg

​Die Krefeld Pinguine mussten bei den Grizzlys Wolfsburg eine deutliche 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)-Niederlage einstecken. ...

Kaltschnäuzige Düsseldorfer gewinnen gegen glücklose Adler
Düsseldorf rupft Mannheim vor eigener Kulisse mit 6:2-Kantersieg

Am 47. Spieltag kassieren Adler Mannheim krachende Niederlage gegen effektive Düsseldorfer und verlieren damit auch den zweiten Platz an die Straubing Tigers. DEG-To...

3:5 am Donnerstagabend
Augsburger Panther verlieren trotz großem Kampf gegen die Eisbären Berlin

​Die Augsburger Panther verlieren zum Auftakt des 47. Spieltags der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Eisbären Berlin mit 3:5. Unter den 5278 anwesenden Zuschauern ...

"Passt genau in das System, das wir defensiv spielen wollen"
Benedikt Brückner bleibt ein Wild Wing

Der 30 Jahre alte Defensiv-Veteran geht mit den Schwenningern in seine 13 DEL-Saison....

Zwei Überzahl-Tore, sieben erfolgreiche Unterzahlspiele
Nummer 16: Ingolstadts Special Teams bescheren den Haien die nächste Niederlage

Brandon Mashinter und Maury Edwards treffen im Powerplay, Jochen Reimer gibt beim 2:1-Sieg der Schanzer mit einer starken Leistung seine Bewerbung als Torwart Nummer...

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

DEL Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
5 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 4
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
4 : 2
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
2 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
4 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dienstag 25.02.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 27.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL