Begeisterndes Halbfinale in Frankfurt - Entscheidung in Spiel fünf

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Fans der Lions wurden bis zur dieser Saison lange Zeit nur selten von Ihrem Team verwöhnt, doch das vierte Halbfinalspiel gegen die Hamburg Freezer entschädigte für vieles. Von dem 7:5 wird in der Mainmetropole sicher noch lange gesprochen werden, auch wenn am Sonntag nicht der Einzug ins Finale gelingen sollte.


In den Play-offs wird meist besonderer Wert auf gutes Defensivverhalten gelegt, doch beide Teams zeigten einen rassigen Schlagabtausch und auch die Torhüter trugen zu den insgesamt zwölf Treffern bei. Hamburgs Goalie Boris Rousson, eigentlich eine Bank in den Play-offs, bediente direkt zu Beginn Jason Young und der traf schon in der 3. Minute zum 1:0 in Unterzahl. Hamburg traf jedoch schon in der selben Überzahl zum Ausgleich und auch in der Folge war die numerisch Überlegenheit der Schlüssel zum Erfolg. Nur zwei der zwölf Tore wurden bei fünf gegen fünf erzielt.


Während die ersten beiden Drittel schon gutes Eishockey boten gab es im letzten Abschnitt noch einmal eine Steigerung. Die Lions gingen in der 47. Minute zum fünften Mal in Führung, die Freezers glichen in der 54. zum fünften Mal aus. In dieser Phase hätten die Hamburger den Finaleinzug schon sichern können, doch zweimal verhinderte der Pfosten den Torjubel. So musste wieder ein Überzahltreffer, Gosselin traf zwei Minuten vor Schluss auf Pass von Matchinner Young, die Partie entscheiden. Norris machte mit einem Empty-Net-Goal Sekunden vor dem Ende den "Sack zu".


Tore:

1:0 (02:32) Young 4-5

1:1 (03:00) Van Impe (Greig, Lambert) 5-4

2:1 (06:50) Stanton (Young, Gosselin) 5-4

2:2 (18:04) Greig (Washburn, Purdie)

3:2 (18:29) Hackert (Magnusson, Klenner)

3:3 (21:31) Greig (Purdie, Lambert) 5-4

4:3 (23:41) Lebeau (Bouchard,Belanger) 5-4

4:4 (31:46) Tomlinson (Van Impe, Manning) 4-5

5:4 (46:51) Young (Bouchard, Gosselin)

5:5 (53:48) Greig (Lambert, Purdie) 5-4

6:5 (57:52) Gosselin (Young, Bouchard) 5-4

7:5 (59:30) Norris (Magnusson, Stanton) 5-6(ENG)


Strafzeiten:


Lions: 18 Minuten

Hamburg: 20 Minuten


Zuschauer: 7.000 ausverkauft


Schiedsrichter: Gerhard Müller


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...