Bazany bekennt sich zur DEGNach dem Derby in Köln:

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Der Schlüssel zum Sieg war unsere Moral. Es ist sehr schwer, gegen den KEC zu spielen, weil er viele große Akteure besitzt. Aber wir haben gut dagegen gehalten und uns nie aus der Ruhe bringen lassen“, sagte der 41-Jährige. Dass Tomlinson das 194. rheinische Derby für ausgeglichen hielt, ist seinem respektvollen Charakter zuzuschreiben. Tatsächlich war die Begegnung viel einseitiger als es das Ergebnis vermuten lässt. Nach dem 4:0 gegen Hamburg am Freitag gelang der DEG in Köln eine weitere Leistungssteigerung.
 
Weil einige Profis nun die Weichen für ihre Zukunft gestellt haben? „Das kann schon sein, dass ein paar Spieler jetzt entspannter sind“, sagte Verteidiger Andy Hedlund. Der 33-Jährige hat nach eigener Aussage noch keine Entscheidung getroffen, wo es für ihn weitergeht und kann sich dabei auch einen Verbleib bei der DEG vorstellen. Abwehrkollege Marian Bazany möchte das auf jeden Fall.

„Ich habe immer gesagt, dass ich bis zum Schluss abwarten will. Ich würde gerne beim Neuaufbau helfen, denn die DEG hat mir vor sieben Jahren die Chance gegeben, in der DEL zu spielen. Daher bin ich dem Verein nun auch etwas schuldig“, sagte der 36-Jährige und fügte hinzu: „Sicher muss man für den einen oder anderen Spieler Verständnis haben, aber wir brauchen auch einige, die bereit sind, sich zu opfern.“
 
Noch aber läuft diese Saison und für die schöpft die DEG wieder Hoffnung. „Es scheint etwas zusammen zu wachsen. Vor allem aber können wir mit einer Führung inzwischen besser umgehen“, sagte Bazany und Andy Hedlund ergänzte: „Nun müssen wir einfach weiter unsere Spiele gewinnen.“ Vor der Länderspielpause gibt es dazu noch zwei Möglichkeiten. Am Freitag (19.30 Uhr) kommt es im Rather Dome zum nächsten Derby gegen die Krefeld Pinguine und am Sonntag gastiert die DEG dann ab 14.30 Uhr bei den Nürnberg Ice Tigers.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...