Barta wieder fit

Lesedauer: ca. 1 Minute

Und auch am Freitag dürfte die DEG als Favorit gelten. Zwar gewann Hamburg die vergangenen beiden Heimspiele (Ingolstadt 3:2; Iserlohn 2:1 n.P.), während die Gäste in den letzten beiden Auswärtsspielen nicht Punkten konnten (Ingolstadt 3:7, München 1:6), doch sieht Freezers Trainer Benoit Laporte sein Team als Underdog: „Die Metro Stars sind ein absolutes Top Team der DEL. Es wird sehr schwer gegen sie, und wir müssen unser bestes Eishockey zeigen, um zu gewinnen.“

Verzichten müssen die Freezers am Freitag auf drei Spieler. Neben dem Langzeitverletzten Joey Tenute (Schulter), werden auch Garrett Festerling (Ellenbogen) und Jerome Flaake (private Gründe) nicht mit von der Partie sein. „Das ist ganz bitter. Garrett und Jerome sind zwei gute Spieler, die uns natürlich sehr fehlen werden“, so Laporte.

Wieder zurückgreifen kann Laporte dagegen auf Alexander Barta, der 8 Spiele aufgrund einer Muskelverletzung aussetzen musste: „Alex ist unser Kapitän und einer der wichtigsten Spieler in unserem Kader. Ich in sehr froh, dass er wieder dabei ist.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!