Autogrammstunde mit Lindsay

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der KEC will seine Siegesserie nach zuletzt fünf Erfolgen hintereinander am kommenden Sonntag in eigener Halle ausbauen. Gegner in der Kölnarena ist kein geringerer als der Deutsche Meister. Das Match gegen Berlin beginnt um 14.30 Uhr. So sehr die Haie auf einen Ausbau des positiven Laufes hoffen, so sehr wünschen sie sich das Ende einer anderen Serie: Die Eisbären gewannen die letzten neun Duelle gegen die Domstädter. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit siegte die Truppe von Cheftrainer Pierre Pagé in der Hauptstadt Ende September mit 4:3 n.P. Bei den Haien fehlt weiterhin Stürmer Alex Hicks. Dagegen zeigt sich Neuzugang Bill Lindsay nach seiner Premiere am gestrigen Donnerstag in Duisburg erstmals in eigener Halle. Für das letzte Sonntag-Heimspiel des KEC bis Ende Januar 2006 gibt es noch RheinEnergie Familientickets: Vier Karten im Oberrang (zwei Erw., zwei Kinder bis 18) zum Gesamtpreis von nur 33 statt 55,40 Euro. - Für Haie-Fans ist der Besuch am heutigen Freitag im Kölner Cinedom (Im Mediapark) Pflicht. Dort findet von 19.00 bis 20.00 Uhr eine große Autogrammstunde mit den Cracks Bill Lindsay, Brad Schlegel, Paul Traynor, Stéphane Julien, Jeremy Adduono, Ivan Ciernik, Dave McLlwain und Jean-Yves Roy statt. - Die Haie-Traditionsmannschaft läuft am Wochenende (Freitag+Samstag) beim 2. Lothar Kremershof Cup in Krefeld auf. Mit dabei in den Duellen gegen Düsseldorf, Krefeld und Schwenningen ist Ex-Hai, Stanley Cup-Gewinner und Nationalmannschafts-Co-Trainer Uwe Krupp. Im Rahmen des Turniers findet außerdem ein Show-Spiel der „Hansons“ (bekannt aus dem Eishockey-Kultfilm „Schlappschuss“) statt.