Autogrammstunde mit Franz und Straube

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dimitrij Kotschnew, Torhüter der Iserlohn Roosters, wechselt mit einer Förderlizenz zum

Zweitigisten EV Duisburg. Darauf einigten sich am gestrigen Donnerstag beide Klubs. Hintergrund

des Transfers sind die verletzungsbedingten Ausfälle beim EVD. „In der letzten Woche haben die

Duisburger regelmäßig angefragt, ob wir Kotschnew nicht an die Wedau schicken könnten“,

erläutert Koordinator Karsten Mende. Nachdem Mike Fountain am vergangenen Wochenende

gezeigt habe, wie stark er sein kann, sei dem Verein die Entscheidung, „Demi“ mit einer Förderlizenz

auszustatten, einfacher gefallen. „Es geht darum, dass Dimitrij Spielpraxis sammeln kann“, so Mende

weiter, deshalb habe man ihn gefragt, ob er wechseln wollte und Dimitrij habe „ja“ gesagt.

Trotz des Wechsels behalten die Iserlohn Roosters auch weiterhin alle Rechte an Kotschnew, der

jederzeit auf Wunsch der Sauerländer auch am Seilersee auflaufen kann. Zudem wurde zwischen

beiden Vereinen vereinbart, dass Kotschnew weiterhin in Iserlohn wohnt und regelmäßig auch mit

den Roosters trainiert. Wahrscheinlich wird Kotschnew schon heute Abend im Match beim ESV

Kaufbeuren für Duisburg auflaufen. - Die Akteure Christian Franz und Chris Straube werden sich

morgen Vormittag bei der Neueröffnung des neuen Video- und DvD-Marktes „World of Video“ am

Reiterweg in Iserlohn (ehemals Teppich-Specht) präsentieren. Zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr

steht das Duo für Fragen und Autogramme zur Verfügung.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...