Auswärtssieg führt die DEG auf Tabellenplatz zwei

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Ich habe es befürchtet, dass wir so starten würden in den ersten Minuten. Das letzte Spiel war in den letzten 20 Minuten zu einfach“, sagte DEG Manager Lance Nethery nach dem ersten Drittel eines Eröffnungsdrittels, indem die Metro Stars in den ersten fünf Minuten so gut wie nicht einmal aus dem eigenen Drittel kamen. Die Frankfurt Lions begannen mit viel Tempo und ehe DEG Torwart Aubin den ersten Puck halten konnte hatte er schon zwei Mal hinter sich greifen müssen. 94 Sekunden waren erst gespielt, da lief Lions Verteidiger Kopitz unbedrängt in das DEG Drittel und zog unhaltbar für Aubin ab. Genau 22 Sekunden später sorgten die Hessen für viel Verkehr vor dem Tor der DEG und Danner erhöhte auf 2:0. Die Lions setzten nach und Düsseldorf kam erst ganz langsam in das Spiel.

Das erste Ausrufezeichen setzte Reid, der in Unterzahl Pech mit einem Lattentreffer hatte (4.). Vier Minuten später konnte die erste Angriffsreihe der DEG um Mittelstürmer Collins die Scheibe vor dem Lions Tor halten, bis sie Reimer mit einem Rückhandschuss vorbei an Gordon zum Anschlusstreffer unterbrachte. Kurz vor Drittelende wurde vier gegen vier gespielt, weil je ein Akteur auf der Strafbank saß als Hauptschiedsrichter Piechaczek eine weitere Strafe gegen Frankfurt anzeigte. Aubin eilte zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis und die DEG spielte das fünf gegen vier geduldig zu Ende bis Mac Donald die Scheibe nur noch einzuschieben brauchte. Ein Kunststück das Sturmpartner Kaufmann vier Minuten zuvor misslang, als er das leere Frankfurter Tor verfehlte. Die ersten zehn Minuten des Mittelabschnitts neutralisierten sich beide Mannschaften.

Es wurde nun geduldiger gespielt, sodass Chancen zunächst kaum erspielt wurden. So musste erneut die starke erste Reihe der DEG für den Unterschied sorgen. Wieder wurde schnell aus dem eigenen Drittel gepasst auf Reimer, der die Scheibe liegen lässt für Collins, der nicht ganz unhaltbar für Gordon Düsseldorf in Führung brachte. Die DEG ab jetzt mit den deutlich besseren Chancen. Allein Kapitän Kreutzer tauchte zweimal völlig frei vor Gordon auf und auch Courchaine lief penaltyähnlich auf den Lions Schlussmann zu und scheiterte. Anfängerhaft verhielt sich nach 38 Minuten Lions Verteidiger Blanchard, der sich von Courchaine vor dem eigenen Tor den Puck klauen lies und so maßgeblichen Anteil am vierten Düsseldorfer Tor hatte. Gehörten vor allem die letzten zehn Minuten des 2.Drittels den Gästen, waren es zu Beginn der letzten 20 Minuten die Lions, die wieder die Initiative übernahmen. Fast im Minutentakt ergaben sich nun Torchancen für die Lions, und Aubin im Düsseldorfer Tor verhinderte durch gute Paraden gegen Langfeld und Tenute den möglichen Anschlusstreffer.

Die DEG nun äußerst passiv und nur noch darauf bedacht den Vorsprung zu verwalten. Dies gelang ihnen in den letzten zehn Minuten auch nahezu problemlos, weil sich die Lions durch vier Strafminuten selbst schwächten. Patrick Reimer sorgte mit dem Schuss ins leere Frankfurter Tor in der Schlussminute für den 5:2 Endstand. Mit diesem Auswärtssieg zogen die Metro Stars an den Lions und den Adler Mannheim vorbei und belegen nach dem vierten Sieg in Folge den 2. Tabellenplatz.

Zum Mainova Spieler des Tages wählten die Fans Lass Kopitz

Tore:

1:0 (01:34) Kopitz; 2:0 (01:56) Danner; 2:1 (08:44) Reimer; 2:2 (18:49) Mac Donald; 2:3 (31:33) Collins; 2:4 (37:45) Courchaine; 2:5 (59:35) Reimer

Strafzeiten: Frankfurt: 10 Minuten + 10 Minuten Disziplinarstrafe für Josh Langfeld; Düsseldorf: 10 Minuten

Zuschauer: 5.800

Schiedsrichter: Daniel Piechaczek

(Frank Gantert - Foto by City-Press)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

DEL Hauptrunde

Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter