Austin Madaisky verlässt Straubing Tigers Wechsel nach Schweden

Austin Madaisky verlässt per sofort die Straubing Tigers. (picture alliance / Armin Weigel/dpa)Austin Madaisky verlässt per sofort die Straubing Tigers. (picture alliance / Armin Weigel/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 26-jährige Kanadier mit deutschem Pass aus Surrey, gelegen im Großraum Vancouver an der Westküste Kanadas, gehört damit ab sofort nicht mehr zum Aufgebot der Straubing Tigers.

Um 10.40 Uhr haben der Spieler, sein Vermittler und die Straubing Tigers die letzten Modalitäten geklärt. Damit ist der Wechsel von Austin Madaisky  zum schwedischen Zweitligisten Leksands IF vollzogen.

Austin Madaisky wurde im Herbst 2015 von Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, aus der AHL nach Straubing geholt. Nach seiner Ankunft in Deutschland konnte Madaisky auf Anhieb überzeugen und am Saisonende mit 22 Scorerpunkten (11 Tore und 11 Beihilfen) bei 33 Hauptrunden-Einsätzen (zzgl. 1 Tor in den Playoffs) eine ansprechende Scoring-Bilanz vorweisen.

In der darauffolgenden Spielzeit hatte der Abwehrspieler mit einer hartnäckigen Verletzung zu kämpfen und kam deshalb nur auf 19 Einsätze (3 Vorlagen). Im Sommer 2017 kehrte Austin Madaisky gesund in den Gäuboden zurück. Der gebürtige Kanadier hat 2017/2018 45 Hauptrundenpartien absolviert und dabei fünfmal getroffen und bei acht Toren assistiert.

„Wir bedanken uns bei Austin Madaisky für sein Engagement und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, so Jason Dunham.