Ausgleich in beiden SerienDEL-Play-offs kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

ERC Ingolstadt – Eisbären Berlin 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)

Die Panther lieferten ein richtig starkes Spiel – das erste Tor jedoch erzielten die Berliner. Mads Christensen brachte die Eisbären in der 17. Minute in Führung, doch der ERC hatte die richtige Antwort parat. Innerhalb von 32 Sekunden drehten Ziga Jeglic (19.) und John Laliberte (20.) die Partie. Das zweite Drittel war gerade einmal 30 Sekunden alt, als in der Berliner Defensive Konfusion herrschte. Das nutzte Michel Périard aus, als er den Puck unter die Latte drosch. Ingolstadt machte seine Sache weiterhin gut. Den Schlusspunkt setzte Travis Turnbull, der acht Sekunden vor Ende ins leere Gästetor traf.

Tore: 0:1 (16:33) Christensen (Mulock, Sharrow), 1:1 (18:30) Jeglic (Greilinger), 2:1 (19:02) Laliberte (Turnbull, Hahn), 3:1 (20:30) Périard (Turnbull, Hahn), 4:1 (59:52) Turnbull (Laliberte/ENG). Strafen: Ingolstadt 10, Berlin 2. Zuschauer: 2880.

Iserlohn Roosters – EHC Red Bull München 3:2 (2:0, 0:0, 1:2)

Zwei Mannschaften – drei Trikots. Die Gastgeber mussten nach den ersten 20 Minuten ihr Outfit wechseln, da die Sauerländer Trikots „zu weiß“ waren. In blau lief es für die Iserlohner aber zunächst weiterhin gut. Michael Wolf und Rob Raymond hatten die Roosters zuvor früh in Führung gebracht. Nicht gut lief es dagegen für Iserlohns Richard Jares, der von einem Schuss des Münchners Daniel Bois im Gesicht getroffen wurde und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Als Iserlohn nach knapp 51 Minuten zum 3:0 durch Colten Teubert erfolgreich war, schien alles gelaufen zu sein. Doch plötzlich war München wieder dran: Nick Palmieri und Fabio Carciola trafen innerhalb von 25 Sekunden in der 55. Mintue zum 2:3-Anschluss. München kämpfte, hatte noch eine Powerplay-Chance, doch Iserlohn verteidigte den Sieg.

Tore: 1:0 (3:28) Wolf, 2:0 (6:50) Raymond (Raedeke, Foster/5-4), 3:0 (50:59) Teubert (Giuliano, Foster), 3:1 (54:07) Palmieri (Lewis, Brückner), 3:2 (54:32) Carciola (Urbas, Richmond). Strafen: Iserlohn 10, München 18 + 10 (Haydar). Zuschauer: 4997.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...