Augsburger Überraschung blieb aus

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 2:1 gewannen die Eisbären Berlin

ihr erstes Spiel im Play-off-Viertelfinale der Deutschen

Eishockey-Liga (DEL) gegen die Augsburger Panther. In einer

spannenden Partie standen vor Allem in den letzten beiden Abschnitten

die Torhüter im Fokus.

Play-off-Feeling in der o2 World. Und

dies nicht nur auf dem Rängen, sondern sogar auf dem Eis. Die

Augsburger Panther machten es dem Ligaprimus Eisbären Berlin gehörig

schwer. Zwar konnten die Berliner zuerst die Akzente setzen, Augsburg

steckte aber keine Sekunde auf und bot zusammen mit den Berlinern

eine emotionale Partie. Aber der Reihe nach:

André Rankel (5.Spielminute, PP1) und

Andy Roach (10.) konnten für die Eisbären im ersten Drittel mit

ihren beiden Treffern vorlegen, Augsburgs Top-Scorer Darin Olver

schaffte bereits in der 15.Spielminute den verdienten

Anschlusstreffer. Tyler Beechey ließ die Fuggerstädter fast sogar

mit einem Unentschieden in die Kabine gehen, der Puck traf aber aus

dem spitzen Winkel nur den Pfosten vom Berliner Tor.

Im Mitteldrittel ging es dann weiter

hin und her, allerdings ohne Tore. Entsprechend konnten sich die

beiden Schlussmänner Dennis Endras und Rob Zepp auszeichnen. Zwar

wurde der Augsburger Golie doch einmal von Eisbären-Verteidiger

Derrick Walser überwunden, dass Schiedsrichtergespann Roland

Aumüller und Daniel Piechaczek erkannten das Tor nach Videostudium

wegen Torraumabseits zu Recht nicht an.

Torlos auch der letzte Abschnitt.

Einziger Wehrmutstropfen: TJ Mulock bekam einen Puck an den Kehlkopf und

musste unmittelbar vom Eis weg ins Krankenhaus gebracht werden.

Stimmen zum Spiel:

Larry Mitchell (Trainer Augsburger

Panther):

Im ersten Drittel war ich mit meiner

Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben in der Defensive wenig

zugelassen, trotzdem aber zwei Tore kassiert. Aber immerhin auch aus

unseren Chancen ein Tor gemacht. Im zweiten Drittel war Berlin

besser, allerdings spielten wir auch das Spiel, welches wir nicht

wollten. Wir gerieten zu oft in Unterzahl. Der letzte Abschnitt war

dann recht ausgelichen.

Don Jackson (Trainer Eisbären Berlin):

Wir sind sehr glücklich das wir das

erste Tor erzielen konnten. Der Gegentreffer roch verdammt nach

Abseits. Insgesamt bin ich nicht ganz zufrieden. Vor Allem im letzten

Drittel machten wir zu viele Fehler. Es war auch schwer, nach 18

freien Tagen wieder in den Rhythmus zu kommen.

Oliver Koch - Foto by www.jrphotographie.de  

Tore:
04:13 1:0 Rankel A. (Regehr R., Walser D.), PP1
09:23 2:0 Roach A. (Braun C., Rankel A.), EQ
14:25 2:1 Olver D. (Engelhardt B., Murphy C.), EQ

Torschüsse
Eisbären 38 (7,19,12)
Augsburg 35 (11,12,12)

Strafminuten:
Eisbären 10 (4,4,2)
Augsburg 14 (2,6,6)

Schiedsrichter:
Roland Aumüller/Daniel Piechaczek

Zuschauer:
14.000



💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
31-jähriger Stürmer mit NHL-Erfahrung kommt aus Augsburg
Schwenningen hat Matt Puempel unter Vertrag genommen

Die Schwenninger Wild Wings haben mit der Verpflichtung von Matt Puempel die Kaderplanungen für kommenden Saison weiter vorangetrieben....

26-jähriger Flügelstürmer kommt von Vizemeister Bremerhaven
Straubing Tigers verpflichten Skyler McKenzie

Der niederbayerische Erstliga-Club kann heute bekanntgeben, dass Skyler McKenzie von den Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Gäubodenstadt wechselt und die Straubi...

Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...