Augsburger Panther verlieren nach torreichem AuftaktEHC Red Bull München siegt mit 5:2

Der Münchner Trevor Parkes (Mitte) und Augsburgs Drew LeBlanc im Duell vor dem Panther-Tor.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Der Münchner Trevor Parkes (Mitte) und Augsburgs Drew LeBlanc im Duell vor dem Panther-Tor. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem ereignisreichen ersten Drittel hatten die Augsburger die ersten und besseren Chancen, konnten aber auch in vier Minuten Überzahl kein Tor erzielen. Münchens J.J. Peterka eröffnete dann den Torreigen. Ihm folgten zwei weitere Tore der Gäste (Ehliz und Maurer) und zwei von Augsburg (Payerl und Eisenmenger), zur Pause stand es also 3:2 für München.

Nach einem torreichen ersten Drittel folgte ein torloses zweites, in dem die Augsburger die besseren Chancen und auch die Spielanteile auf ihrer Seite hatten. Allerdings konnten sie diese nicht zählbar nutzen und so blieb es bei der knappen Führung der Münchner. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so kam es immer wieder zu der einen oder anderen Rangelei an der Bande, alles in allem war die Partie deutlich härter als es die vergebenen Strafminuten vermuten ließen.

Im letzten Drittel versuchten die Panther alles und drängten auf den Ausgleich, allerdings gelang dann den Münchnern in der 51. Minute das 4:2 durch Christopher Bourque und in der 55. Minute das 5:2 durch Zachery Redmond. Damit ging diesmal der EHC Red Bull München als Sieger vom Eis. Für die Augsburger Panther wäre mehr drin gewesen, hätten sie ihre Chancen besser genutzt.

Für die Augsburger Panther geht es am Donnerstag um 20:30 Uhr in Ingolstadt weiter, der EHC Red Bull München muss erst am Montag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in Straubing auflaufen.

Augsburger Panther – EHC Red Bull München 2:5 (2:3, 0:0, 0:2)

Tore: 0:1 (8:22) Peterka (Hager, Prow); 1:1 (12:39) Payerl (Haase, Sezemsky);  1:2 (16:42) Ehliz (Prow, Peterka); 2:2 (17:08) Eisenmenger (Bergmann); 2:3 (17:45) Mauer (Schütz, Gugulla); 2:4 (50:29) Bourque (Redmond, Parkes); 2:5 (54:52) Redmond (Voakes).

Strafen: Augsburg 2, München 6.

Sascha Ratzinger

Jetzt die Hockeyweb-App laden!