Augsburger Panther verlängern mit Brady LambVerteidiger verlängert

Brady Lamb spielt weiterhin für die Augsburger Panther. (Foto: dpa)Brady Lamb spielt weiterhin für die Augsburger Panther. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach seiner erfolgreichen College-Zeit in der NCAA für die University of Minnesota-Duluth absolvierte Brady Lamb zwischen 2012 und 2014 insgesamt 95 Spiele (fünf Tore und 13 Assists) in der American Hockey League für Abbotsford Heat. Zur Saison 2014/15 sicherten sich dann die Augsburger Panther die Dienste des 1,85 Meter großen und 104 Kilogramm schweren Rechtsschützen. Mittlerweile stehen für Lamb 141 Partien mit 14 Toren und 65 Assists zu Buche. Offensiv setzt Lamb als guter Aufbauspieler und schussstarker Blueliner immer wieder Akzente. Aber auch defensiv ist der Kanadier mit seinem robusten Zweikampfverhalten und seiner körperlichen Präsenz ein Schlüsselspieler im Pantherteam. Umso glücklicher sind die Verantwortlichen, dass der Vertrag mit Brady Lamb, der beim Deutschland-Cup 2016 für Team Kanada nominiert wurde, nun verlängert werden konnte.

„In unseren Augen gehört Brady Lamb zu den besten Verteidigern der Deutschen Eishockey-Liga. Brady ist stark in der eigenen Zone, spielt einen guten ersten Pass und trifft auch unter Druck die richtigen Entscheidungen auf dem Eis. Auch in den Special-Teams ist er von großer Wichtigkeit für unser Team. Zudem ist er ein absoluter Leader, sein Wort hat auch in der Kabine Gewicht“, so Panther-Coach Mike Stewart.

Brady Lamb persönlich verfolgt aktuell nur ein Ziel: „In meinem dritten Jahr in Augsburg stehen wir endlich unmittelbar vor der Play-off-Teilnahme. Ich habe in meiner gesamten Profi-Karriere noch keine Playoffs absolviert und kann es schon heute kaum erwarten, dass die schönste Zeit des Jahres endlich beginnt. Wir werden alles dafür geben, dass wir direkt ins Viertelfinale einziehen. Egal auf wen wir treffen, wir können jeden Gegner schlagen. Das haben wir dieses Jahr schon bewiesen.“

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Pavel Gross: „Hätte heute auch Eintritt bezahlt“
Adler Mannheim gewinnen torarmes Topspiel in München

​Es ist das Duell, worauf sämtliche Fans aus München und Mannheim schon seit Wochen hin fieberten: das Spiel des Tabellenzweiten, der Red Bulls München, gegen den Ta...

Vier Wochen Pause
Adler Mannheim: Verletzungspause für Tommi Huhtala

​Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Angreifer Tommi Huhtala verzichten. Der 31-jährige Finne zog sich am Freitag im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG e...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!