Augsburger Panther machen Play-off-Einzug klar4:1-Erfolg über Iserlohn

Daniel Schmölz im Trikot der Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)Daniel Schmölz im Trikot der Augsburger Panther. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Heimherren starteten schwungvoll in die Partie und erarbeiteten sich gute Torchancen, scheiterten aber immer wieder am heute stark parierenden Gäste-Torhüter Anthony Peters. Auch während der ersten Überzahlsituation der Iserlohner waren es die Panther, welche Gefahr auf das gegnerische Tor ausübten. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe sich die drückende Überlegenheit auch auf der Anzeigetafel niederschlug. Mit einem Mann mehr auf dem Eis fälschte Daniel Schmölz einen Schlagschuss von Simon Sezemsky zur verdienten Führung für die Augsburger ab.

Zu Beginn des zweiten Drittels nahmen die Panther etwas den Druck aus ihrem Spiel. Doch Drew LeBlanc zeigte in der 32. Spielminute der Iserlohner Hintermannschaft sein ganzes Können. So verlud er zwei Verteidiger und schoss Anthony Peters die Scheibe gekonnt durch die Hosenträger zum 2:0. Patrick McNeills Tor zum 3:0 schuf die Vorentscheidung für den Augsburger Sieg.

„Im ersten Drittel haben wir viele Schüsse gehabt, hätten vielleicht mehr vor dem Iserlohner Tor machen müssen, damit der Torwart nichts sieht. Von den Gästen kam in den ersten beiden Dritteln nicht so viel. Dies ist auch für mich als Torwart nicht so leicht, wenn nicht so viele Schüsse kommen“, lautete das Fazit von AEV-Goalie Markus Keller über die gespielten 40 Minuten.

Im letzten Spielabschnitt wollten die Iserlohner sich nicht kampflos ergeben und versuchten Druck auf das Gehäuse der Augsburger Panther auszuüben. So schafften Sie auch in der 44. Minute durch Alexej Dmitriev den Anschluss. Doch als Top-Scorer Drew LeBlanc kurz vor Schluss zum 4:1-Endstand traf, kannte der Jubel der Fans über den Einzug in die Pre-Play-offs im Curt-Frenzel-Stadion kein Halten mehr. „Ich denke, wir haben einfach 3:0 geführt und konnten dies dann verwalten. Wir haben denen keine großen Torchancen gegeben, sie hatten einfach nur mehr Schüsse. Am Ende hat es aber gepasst“, erklärte Markus Keller das Iserlohner Aufbäumen.

„Es ist immer gefährlich gegen solche Teams zu spielen, die wissen, dass am Sonntagabend die Saison vorbei ist. Wir wollen aber nochmal eine gute Leistung zeigen und mit guter Form in die Play-offs starten“, blickt Augsburgs Schlussmann den kommenden Partien gegen die Schwenninger Wild Wings und den Kölner Haien entgegen.

Tobias Linke


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
Die DEL am Sonntag
Erster „Dreier“ für Meister Berlin – erster „Sechser“ für Adler Mannheim

​Der Deutsche Meister ist in der Saison der Deutschen Eishockey-Liga angekommen. Die Eisbären Berlin haben erstmals die vollen drei Punkte eingefahren....

Erlebe die PENNY DEL live in der Arena.
PENNY Eishockey Ticket Abstauber

Hockeyweb und PENNY schicken dich zu einem PENNY DEL Spiel deiner Wahl. Einfach auf den Link klicken und beim PENNY Eishockey Ticket Abstauber teilnehmen!...

Die DEL am Freitag
ERC Ingolstadt übernimmt die Tabellenführung in der DEL

​Erstmals bleiben die Fischtown Pinguins Bremerhaven in dieser DEL-Saison ohne Punkte – und müssen Rang eins an den ERC Ingolstadt abgeben. Haie-Torhüter Mirko Pantk...

Jetzt Angebot sichern
20€ Freiwette für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Freiwette für die DEL und DEL2! Zusätzlich erhaltet ihr einen 100€ Willkommensbonus!...

Viermal für Nationalteam im Einsatz
Nürnberg Ice Tigers: Julius Karrer verlängert um zwei Jahre

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den Vertrag mit Julius Karrer um zwei Jahre verlängert. Der 22-jährige Verteidiger bleibt dem fränkischen DEL-Klub damit mindestens bi...

Beide Mannschaften werden zur Kasse gebeten
DEL verhängt Strafe gegen Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters

Die Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters haben beide eine Geldstrafe von der DEL erhalten....

Angreifer verletzte sich am vergangenen Sonntag
Tyler Gaudet fehlt den Adler Mannheim bis auf Weiteres

Tyler Gaudet hat sich gegen die Bietigheim Steelers verletzt und wird bis auf Weiteres ausfallen....

Schlusslicht Bietigheim bleibt weiter punktlos
Adler Mannheim erkämpfen ersten Saisonsieg

Im Kellerduell feiern die Adler Mannheim nach drei Niederlagen zum Auftakt den ersten Saisonsieg im Heimspiel mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen den Tabellenletzten Bieti...

Dominik Bokk trifft doppelt
5:2 – Frankfurt besiegt Iserlohn und ist Fünfter

Die Löwen Frankfurt konnten nach der 3:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihren ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die DEL feiern. Gegen die Ise...

DEL Hauptrunde

Sonntag 02.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 5
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
5 : 2
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
6 : 3
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
3 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Bietigheim Steelers Bietigheim
Straubing Tigers Straubing
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dienstag 04.10.2022
Kölner Haie Köln
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Mittwoch 05.10.2022
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Donnerstag 06.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln
Freitag 07.10.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter