Augsburger Panther im Finale des Dolomiten-Cups – Eisbären Berlin siegen erneutTestspiele kompakt

Adam Payerl (links) traf zum 2:0 für die Augsburger Panther gegen den HC Bozen. (Foto: Max Pattis/Dolomiten-Cup)Adam Payerl (links) traf zum 2:0 für die Augsburger Panther gegen den HC Bozen. (Foto: Max Pattis/Dolomiten-Cup)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beim Red Bull Salute in Garmisch-Partenkirchen musste sich der Deutscher Meister EHC Red Bull München dem SC Bern mit 1:4 (1:1, 0:3, 0:0) geschlagen geben. Den frühen Rückstand aus der zweiten Minute egalisierte Andres Eder zwar, doch im Mittelabschnitt zog Bern mit drei Toren von der 30. bis zur 40. Minute auf 4:1 davon. Zuvor hatte der EC Red Bull Salzburg mit 3:2 (0:0, 2:2, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen Sparta Prag gewonnen. Damit treffen am Samstag um 15 Uhr München und Prag im Spiel um Platz 3 aufeinander. Den Turniersieger ermitteln Salzburg und Bern ab 19 Uhr.

Die Eisbären Berlin haben auch ihr zweites Spiel beim Zbynek Kusy Memorial in Pardubice gewonnen. Am Ende hieß es gegen Slovan Bratislava 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) für die Berliner. Mark Olver (14., 23.), Micki DuPont (27.) und Kai Wissmann waren für die Eisbären erfolgreich. Am Samstag um 19 Uhr treffen die Eisbären zum Abschluss auf Gastgeber Dynamo aus der tschechischen Extraliga.

Einen glatten 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)-Erfolg verbuchten die Augsburger Panther beim Dolomiten-Cup in Neumarkt gegen den HC Bozen. Der dreifache Turniersieger aus Augsburg und der EBEL-Meister schwächten sich zunächst durch zahlreiche Strafen selbst. Braden Lamb nutzte schließlich ein Powerplay zur 1:0-Führung.  Im zweiten Abschnitt wurde Bozen deutlich stärker, ließ aber gute Chancen liegen. Anders Adam Payerl – er erhöhte auf 2:0 für Augsburg. Andrew Leblanc stellte den Endstand her. Das zweite Halbfinalspiel bestreiten die Düsseldorfer EG und der EV Zug am Samstag.

Beim Wurmberg-Cup in Braunlage setzten sich die Kassel Huskies mit 6:2 (2:0, 2:2, 2:0) gegen die Bayreuth Tigers durch. Matt Neal und Adriano Carciola brachten die Schlittenhunde im ersten Drittel mit 2:0 in Führung, ehe Bayreuth durch Mark Heatley und Michal Bartosch der Ausgleich gelang. Doch Nick Walters und Jens Meilleur legten noch im zweiten Abschnitt wieder vor. Nochmal Meilleur und Carciola machten alles klar.

Beim Gäubodenvolksfest-Cup in Straubing gab es diese Ergebnisse: Grizzlys Wolfsburg – ERC Ingolstadt 4:3 (2:1, 0:0, 1:2, 1:0) n.P. und Straubing Tigers – Thomas Sabo Ice Tigers 4:3 (1:2, 2:0, 1:1). Hier geht es zum ausführlichen Bereicht…

Außerdem spielten:

Iserlohn Roosters – Krefeld Pinguine 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 1:0) n.P.

Iserlohn: Schmidt, Trupp, Turnbull – Krefeld: Costello, Trettenes.

HC Slovan Usti nad Labem – Lausitzer Füchse 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)

Weißwasser: Boiarchinov.

Villacher SV – EC Bad Nauheim 3:4 (0:0, 2:2, 1:1, 0:1) n.P.

Bad Nauheim: C. Sylvester (2), Livingston (2).

HC Pustertal – Bietigheim Steelers 0:5 (0:1, 0:3, 0:1)

Bietigheim: McKnight (2), Swinnen (2), Lukes.

EHC Freiburg – HC Ajoie 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)

Freiburg: Linsenmaier.

EC Bregenzerwald – Starbulls Rosenheim 3:2 (2:1, 0:0, 0:1, 1:0) n.V.

Rosenheim: Pauker, Fröhlich.

Eisbären Regensburg – EC Kitzbühel 7:2 (2:0, 2:1, 3:1)

Regensburg: Stöhr, Heger, Keresztury, Böhm, Ontl, Flache, Franz.

SC Langnau Tigers – Örebro HK 3:5 (1:2, 1:3, 1:0) (Köln-Cup)

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!