Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus IowaKanadischer Angreifer neu im Team

Ryan Kuffner im Trikot des ERC Ingolstadt. Finnischer Verteidiger kommt aus Turku (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Ryan Kuffner im Trikot des ERC Ingolstadt. Finnischer Verteidiger kommt aus Turku (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vier starke Jahre an der Princeton University in der NCAA mit 152 Scorerpunkten (75 Tore und 77 Assists) bescherten Kuffner zum Ende der Saison 2018/19 einen NHL-Vertrag in Detroit. Für die Red Wings bestritt der Außenstürmer dann im Frühjahr 2019 sofort zehn Spiele in der besten Liga der Welt. In der Saison 2019/20 wurde der gebürtig aus Ottawa, Ontario, stammende Linksschütze überwiegend im Farmteam in Grand Rapids in der American Hockey League eingesetzt.

Zur Saison 2020/21 folgte Ryan Kuffner dann dem Werben des ERC Ingolstadt und wechselte in die Deutsche Eishockey-Liga. Für die Schanzer verbuchte der 1,85 Meter große und 88 Kilogramm schwere Kanadier in seinen 36 Einsätzen in der Geistersaison 19 Punkte. In den Playoffs war er drittbester Scorer seines Teams. Gerne hätte der ERCI Kuffner weiter in seinen Reihen gesehen, der Stürmer entschied sich allerdings, mit einem Wechsel zurück nach Nordamerika weiter am Traum von der NHL zu arbeiten.

In der abgelaufenen Saison stand Kuffner in der Organisation der Minnesota Wild unter Vertrag. Für die Iowa Wild bestritt er fünf Partien in der AHL, für die Iowa Heartlanders 41 Spiele in der ECHL. Mit 18 Toren und 46 Assists rangierte Kuffner bei den Topscorern auf Rang 18, 1,56 Scorerpunkte pro Spiel ist ligaweit einer der besten Schnitte.

Nach vielen persönlichen Gesprächen mit Peter Russell entschied sich Ryan Kuffner nun für die Rückkehr nach Deutschland und die neue Herausforderung in Augsburg. Der Panther-Coach über seinen Schützling: „Ryan Kuffner ist ein Stürmer, der unsere Offensive bereichern wird und zudem Stärken auf beiden Seiten der Eisfläche hat. Er verfügt über offensive Qualitäten und ist ein guter Schlittschuhläufer mit einem guten Spielverständnis. Ich habe mir viele Videos von Ryan angesehen und auch meine Kontakte haben mir viel Positives über den Spieler und die Person erzählt. Ryan Kuffner wird eine gute Ergänzung für unsere Gruppe sein und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...