Augsburger Panther halten auch Mark CundariSechster Verteidiger unter Vertrag

Mark Cundari bleibt bei den Augsburger Panthern. (Foto: dpa)Mark Cundari bleibt bei den Augsburger Panthern. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neben acht Einsätzen für die Calgary Flames in der NHL absolvierte der 1,75 Meter große und 90 Kilogramm schwere Linksschütze in seiner bisherigen Laufbahn 334 AHL-Spiele. Mit 139 Scorerpunkten deutete Mark Cundari bereits in Nordamerika seine Offensivqualitäten an. Beim Spengler-Cup 2015 lief er für das Team Kanada auf. Dort spielte sich Cundari in den Fokus vieler europäischer Clubs. Vor der Saison 2016/17 entschied sich Cundari dann für die Augsburger Panther als erste Europastation. In 42 DEL-Spielen erzielte der Abwehrspieler sieben Tore, zu 20 Treffern gab er die Vorlage. Nicht nur offensiv wurde Cundari im Saisonverlauf immer wichtiger für Trainer Mike Stewart.

„Mark Cundari agiert sehr physisch, setzt seinen Körper geschickt ein und entscheidet so die Zweikämpfe auch gegen größere Gegenspieler immer wieder zu seinen Gunsten. Durch seine schlittschuhläuferischen Fähigkeiten setzt er zudem wichtige Impulse in unserem Angriffsspiel. In unseren Special-Teams ist Mark eine feste Größe. Wir glauben, dass er noch besser spielen kann und freuen uns, dass wir weiter mit ihm planen können“, so der Headcoach der Panther.

Mark Cundari ergänzt: „Die Panther haben sich vergangenen Sommer sehr um mich bemüht und mir das Gefühl gegeben, dass ich hier ein wichtiger Spieler sein kann. Ich fühle mich wohl im Club und bin froh, dass ich auch kommendes Jahr in Augsburg spielen darf. Es wäre toll, wenn der Großteil des Teams zusammen bleibt. Wir haben eine gute Mannschaft, die auch dieses Jahr noch viel erreichen will. Die Play-offs haben wir fix, nun wollen wir uns aber eine optimale Ausgangslage und Form für die Play-offs erarbeiten.“

Ehemaliger Nationalspieler wurde 73 Jahre alt
Heinz Weisenbach verstorben

​Wie der Mannheimer Morgen in seiner Online-Ausgabe meldete, ist Heinz Weisenbach in den letzten Tagen im Alter von 73 Jahren verstorben. ...

2:3 nach Penaltyschießen gegen den ERC Ingolstadt
Weihnachtsstimmung: Krefeld Pinguine verschenken zwei Punkte

​Die Krefeld Pinguine mussten sich dem ERC Ingolstadt in der DEL mit 2:3 (1:0,0:1, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. ...

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!